Elbdudler

Andreas Bilgeri wird Geschäftsleiter Beratung

Andreas Bilgeri heuert bei Elbdudler an
© Elbdudler
Andreas Bilgeri heuert bei Elbdudler an
Ende des vergangenen Jahres stieg Andreas Bilgeri bei Kolle Rebbe nach nur sechs Monaten als Chefberater für den Großkunden Lufthansa schon wieder aus. Nachdem der 40-Jährige in den vergangenen Monaten als Freelancer arbeitete, hat er nun einen neuen festen Job: Bilgeri heuert als Geschäftsleiter Beratung bei Elbdudler an.
In seiner neuen Funktion ist Bilgeri ab sofort für die übergreifende Führung, Weiterentwicklung und den Ausbau der Beratung bei der Hamburger Digitalagentur verantwortlich. Er folgt auf Rodja Schmitz-Hübsch, der Elbdudler zum Jahreswechsel verlassen wird, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen.


"Wir freuen uns, mit Andreas nicht nur zwei Jahrzehnte geballte Werbekompetenz in die Kirche zu holen, sondern auch klassisches Know-how mit unserer digitalen DNA zu verknüpfen", sagt Christopher Rohs, Geschäftsführer bei Elbdudler. "Durch die Zusammenführung beider Welten schließen wir bei Elbdudler die nicht mehr zeitgemäße Lücke zwischen Klassik und Digital, um unseren Kunden ganzheitliche Markenführung anzubieten."

„Der Transfer von ganzheitlicher Markenberatungsexpertise in eine junge, agile Agentur erlaubt in meinen Augen mehr Flexibilität und ist daher logischer als der oft aussichtslose Versuch, digitale Kompetenz in klassische Strukturen rein zwingen zu wollen.“
Andreas Bilgeri
Bilgeri selbst sagt zu seiner neuen Aufgabe: "Nach 20 Jahren in der klassischen Werbung war der Einstieg in eine leistungsstarke Digitalagentur wie Elbdudler der nächste sinnvolle Schritt für mich. Der Transfer von ganzheitlicher Markenberatungsexpertise in eine junge, agile Agentur erlaubt in meinen Augen mehr Flexibilität und ist daher logischer, als der oft aussichtslose Versuch, digitale Kompetenz in klassische Strukturen rein zwingen zu wollen."


Bilgeri begann sein Karriere bei Jung von Matt, wo er als Berater unter anderem für BMW tätig war. Später arbeitete er über zehn Jahre für Philipp und Keuntje, unter anderem als Geschäftsleiter und Chefberater für Audi und Rimowa. Auch für Überground und Oliver Voss war er als freier Berater tätig. tt
stats