Digitale Transformation

Wie Demodern den Wandel von der Agentur zum kreativen Technologieentwickler bewältigt

Die Demodern-Chefs Alexander El-Meligi (l.) und Kristian Kerkhoff wollen weiter expandieren
© Demodern
Die Demodern-Chefs Alexander El-Meligi (l.) und Kristian Kerkhoff wollen weiter expandieren
Wenn es einem virtuellen Hasen gelingt, Menschen in einen realen Dialog zu verwickeln und sie sogar zum Weinen zu bringen, dann muss die dahinterliegende Technologie verdammt gut sein. Demodern hat den Anspruch, digitale Erlebnisse zu schaffen, die derlei Emotionen auf spielerische Weise wecken. Für die Peta-Kampagne "Eye to Eye", die in Zusammenarbeit mit Kolle Rebbe entstanden ist, hat die Agentur dieses Jahr schon Gold beim Deutschen Digital Award und dem Spotlight Festival abgeräumt.

Kreativpreise sind für die Agenturchefs Kristian Kerkhoff und Alexander El-Meligi ein probates Mittel, um ihr Leistungsspektrum und ihren kreativen Anspruch zu demonstrieren und Talente auf sich aufmerksam zu machen. Allerdings haben die beiden generell ein eher ambivalentes Verhältnis zu dem Thema, denn sie wollen sich eigentlich vom Stempel der "kreativen Digitalagentur" befreien. "Der Begriff Digitalagentur hat uns viele Jahre lang gut geholfen, um unsere Marke zu etablieren. Aber eigentlich passt das gar nicht mehr zu uns. Wir begreifen uns inzwischen eher als Creative Technologist", sagt Co-Gründer Kerkhoff.

„Die klassischen Kommunikationsagenturen haben sich in den vergangenen Jahren jegliche Form der Spezialisierung abnehmen lassen, weil sie immer nur auf das Thema Idee gesetzt haben. “
Kristian Kerkhoff
El-Meligi ergänzt: "Meines Erachtens gibt es massive Unterschiede zwischen uns und digital positionierten Werbeagenturen. Unsere Kernkompetenz sind nicht Kampagnen, sondern Software und Lösungen. Wir arbeiten an Produkten, die mitunter langjährig beim Kunden im Einsatz sind – seien es Auto-Konfiguratoren oder Retail-Installationen. Deshalb besteht auch rund die Hälfte unseres Teams aus Softwareentwicklern."

Diese Positionierung zwischen Softwarehaus und kreativem Digitalstudio kommt bei den Kunden sehr gut an.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats