Die Macher der "Rekruten"

Castenow verteidigt Bundeswehr-Etat

Mit "Die Rekruten" sorgten Castenow und die Bundeswehr für viel Aufmerksamkeit - und Preise
© Bundeswehr
Mit "Die Rekruten" sorgten Castenow und die Bundeswehr für viel Aufmerksamkeit - und Preise
Castenow kümmert sich auch weiterhin um die Arbeitgeberkommunikation der Bundeswehr. Die Düsseldorfer Agentur setzte sich in einem zweistufigen europaweiten Pitch gegen mehrere Mitbewerber durch. Das Mandat umfasst alle Maßnahmen, die das Bundesverteidigungsministerium zur Nachwuchsgewinnung durchführt. Der Vertrag ist auf drei Jahre angelegt und beinhaltet die Option einer einmaligen Verlängerung für ein Jahr.
Agentur und Kunde blicken auf eine bislang vierjährige Zusammenarbeit zurück. In dieser Zeit hat Castenow einige viel beachtete Kampagnen für den Kunden entwickelt. An erster Stelle steht hier die Webserie "Die Rekruten", die 2017 mit dem ersten Grand Prix in der Geschichte des GWA-Effie ausgezeichnet wurde.
Die Nachfolge-Kampagne "Mail" erhielt einen Grand Prix beim ADC-Wettbewerb 2018 in der Kategorie Digital, kurz darauf folgte ein Best-of-Best-Award beim Deutschen Digital Award. Weitere Bundeswehr-Kampagnen aus der Feder von Castenow waren die Imagekampagne "Mach, was wirklich zählt" und "KSK".


Nicht zuletzt durch diese kommunikativen Erfolge hat Castenow seinen Ruf als Spezialist für Employer Branding untermauert. In anderen Bereichen arbeitet die Agentur mit ausgewählten Partnern zusammen. So waren der Ausschreibung für das Verteidigungsministerium neben Crossmedia auch die Berliner Agentur Aperto, Tacsy, SpinTV und im Audiobereich TRO beteiligt. ire
stats