Deutscher Werbefilmpreis

BMW-Film "The Small Escape" räumt groß ab

   Artikel anhören
"The Small Escape" ist der große Gewinner beim Deutschen Werbefilmpreis 2020
© BMW
"The Small Escape" ist der große Gewinner beim Deutschen Werbefilmpreis 2020
Jung von Matt und Tempomedia sind die großen Gewinner beim Deutschen Werbefilmpreis 2020. Mit dem BMW-Film "The Small Escape" räumten die Agentur und die Filmproduktion die Trophäe in der Königsdisziplin "Bester Werbefilm" ab. Auch in der Regie-Kategorie gewann der bildgewalige und emotionale Film, der zum Tag der Deutschen Einheit die wahre Geschichte einer waghalsigen Flucht aus der ehemaligen DDR vor 55 Jahren nacherzählt.
Zum insgesamt siebten Mal hat die Deutsche Werbefilmakademie den Deutschen Werbefilmpreis in diesem Jahr verliehen - aufgrund der Beschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie erstmals im digitalen Raum. In zehn Kategorien sind rund 800 Spots eingereicht worden, über deren Abschneiden die Grand Jury in einer Online-Videokonferenz entschied (siehe alle Gewinner unten). Via Instagram-TV wurden schließlich die Gewinner samt Video-Laudatien bekanntgegeben.
Großer Gewinner ist der bewegende BMW-Film "The Small Escape". Die beteiligten Agenturen Jung von Matt, Tempomedia sowie die Postproduktionen Spellwork Pictures und Whitehouse räumen den Hauptpreis in der Kategorie "Bester Werbefilm" ab. Außerdem gewinnt Alex Feil für den Film den Preis für die "Beste Regie". Den "Preis der Medien", der von einer Journalistenjury vergeben wird, teilen sich Jung von Matt und Tempomedia dagegen mit Antoni Garage und Anorak, die mit "Bertha's Journey" für Mercedes-Benz den begehrten "Hatto" abräumen. Auch dieser Film zeichnet eine historische Begebenheit nach: die von Bertha Benz gemeisterte weltweit erste Überlandfahrt mit einem Automobil vor mehr als 130 Jahren. Auch in der Ausstattungskategorie "Bestes Art Department" konnte der Film eine Werbefilmpreis ergattern.
Auch der "Beste Nachwuchswerbefilm" wurde in diesem Jahr wieder ausgezeichnet: Der mit einem Preisgeld von 2500 Euro dotierte Hatto geht an Jungregisseur Alexander Kühn von der Filmakademie Baden-Württemberg und den Kurzfilm "Josh & Jacob".
"Ähnlich wie auch bei anderen Kreativwettbewerben, wurden beim Deutschen Werbefilmpreis in diesem Jahr die besten Filme aus der Prä-Corona-Ära ausgezeichnet", sagt Myriam Zschage, Projektleiterin der Deutschen Werbefilmakademie. "Solche starken Werbespots werden wir vermutlich für längere Zeit nicht zu sehen bekommen."


"Der schönste Abend des Jahres für unsere sehr kleine und ebenso erlesene Branche fiel aus – wie so vieles andere", ergänzt Tony Petersen, Vorstand der Deutschen Werbefilmakademie. "Aber eine großartige Grand Jury hat virenfrei dennoch das Beste vom Besten in allen kreativen Gewerken ausgewählt. Dafür danken wir den Kolleginnen und Kollegen – und freuen uns auf das kommende Jahr in hoffentlich gewohnter Atmosphäre." tt 

Alle Gewinner des Deutschen Werbefilmpreises 2020
Bester Werbefilm
"The Small Escape"
Produktion: Tempomedia
Postproduktion: Spellwork Pictures/Whitehouse
Kunde: BMW
Agentur: Jung von Matt


Beste Regie
"The Small Escape"
Preisträger: Alex Feil
Produktion: Tempomedia
Postproduktion: Spellwork Pictures/Whitehouse
Kunde: BMW
Agentur: Jung von Matt

Beste Kamera
"Never Still feat. Lebron James"
Preisträger: Pat Scola
Produktion: BWGTBLD
Postproduktion: Cabin
Kunde: Rimowa
Agentur: Anomaly

Bestes Skript
"Eternal Love"
Preisträger: Dorian & Daniel
Produktion: Element E
Postproduktion: Electric Theatre
Kunde: Mercedes-Benz
Agentur: /

Bester Schnitt
"Life"
Preisträger: Peter Brandt
Produktion: Tony Petersen Film/Thirsty Film
Postproduktion: Mikael Balle VFX/Copenhagen VFX
Kunde: Médicins Sans Frontières (Ärzte ohne Grenzen)
Agentur: The Unicorn

Bestes Art Department
"Bertha’s Journey"
Preisträger: Robin Brown
Produktion: Anorak
Postproduktion: Slaughterhouse/The Mill
Kunde: Mercedes-Benz
Agentur: antoni garage
Deutscher Werbefilmpreis 2020 Gewinner (Details)

Beste Visuelle Effekte
"Naturgut"
Preisträger: Florian Dehmel
Produktion: Tony Petersen Film
Postproduktion: Sehsucht
Kunde: Penny
Agentur: Serviceplan

Beste Animation
"Obesity"
Preisträger: Juan Pablo Brockhaus
Produktion: City Films
Postproduktion: Sehsucht
Kunde: Almarai
Agentur: Saatchi & Saatchi

Beste Komposition
"Show Who You Are"
Preisträger: Florian Lakenmacher, Bernhard Pausch
Produktion: Czar
Postproduktion: Czar
Kunde: Deichmann
Agentur: Grey

Bestes Sounddesign
"Cast in a New Light"
Preisträger: Moritz Straub
Produktion: Rekorder
Postproduktion: La Metro
Kunde: Rimowa
Agentur: Art + Commerce

Bester Nachwuchswerbefilm
"Josh & Jacob"
Preisträger: Alexander Kühn
Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg
Postproduktion: Filmakademie Baden-Württemberg
Kunde/Produkt: Telegram

Preis der Medien
"The Small Escape" & "Bertha’s Journey"
Produktion: Tempomedia Produktion: Anorak
Postproduktion: Spellwork Pictures/ Postproduktion: Slaughterhouse/
Whitehouse The Mill
Kunde: BMW Kunde: Mercedes-Benz
Agentur: Jung von Matt Agentur: antoni garage
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats