Deutscher Digital Award

Einreichungsfrist bis zum 1. März verlängert

   Artikel anhören
Der Deutsche Digital Award wird am 23. April in Berlin verliehen
© BVDW
Der Deutsche Digital Award wird am 23. April in Berlin verliehen
Letzte Chance für Unternehmen, Agenturen und Dienstleister, sich für den Deutschen Digital Award zu bewerben. Der Bundesverbands Digitale Wirtschaft hat die Einreichungsfrist für den Kreativpreis um eine Woche verlängert. Diese endet am 1. März. 
Der Deutsche Digital Award (DDA) des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW), bei dem HORIZONT Medienpartner ist, wird am 23. April im E-Werk Berlin zum mittlerweile sechsten Mal verliehen. Das Kategoriensystem wurde in diesem Jahr überarbeitet, um auch neue Trends zu berücksichtigen. Die wichtigste Neuerung ist die neue Oberkategorie "Digital for Good". In dieser Kategorie können Arbeiten eingereicht werden, die als digitale Produkte, Services oder Plattformen Haltung als gesellschaftlichen Mehrwert transportieren. 


Ebenfalls neu ist die Kategorie "Native Advertising & Content Marketing" in der Oberkategorie "Digital Advertising Format", um Arbeiten auszuzeichnen, die kreativ mit den Formatkriterien von Native und Content Marketing umgehen.  Ein besonderes Augenmerk wird die Jury außerdem auf die neue Unterkategorie "Data-Driven Campaign" legen, weil schon in den letzten Jahrgängen Kampagnen-Highlights durch den Einsatz von Daten besonders positiv herausgeragt sind. Eine vollständige Übersicht aller Kategorien sowie eine Erklärung der Einreichungsmodalitäten ist auf der Website des Deutschen Digital Award zu finden. 

Die Auszeichnungen fließen unter anderem in das HORIZONT-Kreativranking mit ein. Die Verleihung des Deutschen Digital Awards findet am 23. April im E-Werk Berlin statt. Hauptsponsor ist der Online-Vermarkterkreis (OVK) im BVDW. 

Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats