Deutscher Digital Award

Denkwerk-Chef Marco Zingler wird Jurypräsident

Marco Zingler ist Chef der Agentur Denkwerk und Vizepräsident des BVDW
© BVDW
Marco Zingler ist Chef der Agentur Denkwerk und Vizepräsident des BVDW
Am 11. April wird in Berlin zum fünften Mal der Deutsche Digital Award verliehen. Jetzt hat der Fachkreis Full-Service-Digitalagenturen im BVDW den Juryvorsitzenden 2019 ernannt: Es ist Marco Zingler, Vizepräsident des BVDW und Geschäftsführer der Agentur Denkwerk. Bereits seit der ersten Ausgabe des Awards im Jahr 2015 gehört Zingler der Jury des DDA an. Jetzt steht er der selbigen erstmals als Präsident vor.
Die Einreichungsphase für den DDA läuft noch bis zum 22. Februar 2019. Voraussetzung für eine Einreichung ist, dass die jeweilige Arbeit erstmals 2018 in Deutschland, Österreich oder der Schweiz veröffentlicht wurde. Die Einreichung erfolgt über die Webseite www.deutscherdigitalaward.de. Wer mit Bronze, Silber oder Gold ausgezeichnet wird, sammelt wichtige Kreativpunkte für das HORIZONT Kreativranking sowie für das Digitale Kreativranking, das der BVDW gemeinsam mit HORIZONT und Werben & Verkaufen veröffentlicht.


In diesem Jahr wird es vor der Preisverleihung zudem erstmals ein Pre-Event geben. Diskussionsthema bei "DDA Backstage" ist der kreative Prozess hinter Kampagnen im digitalen Zeitalter. Dabei sollen mehrere deutsche Top-Kreative auf der Bühne stehen. Tickets für "DDA Backstage" sind bereits über die Website erhältlich. Moderator des Events ist Entertainer Friedrich Liechtenstein. tt
stats