Deloitte-Manager

Hannes Weissensteiner wechselt zur Digitalagentur Artefact

Hannes Weissensteiner wechselt von Deloitte zu Artefact
© Artefact
Hannes Weissensteiner wechselt von Deloitte zu Artefact
Die Meldung, dass ein Agenturmann zu einer der großen IT-Beratungen wechselt, ist beim Aufmerksamkeitsgrad inzwischen fast schon beim Klassiker "Hund beißt Mann" angekommen. Umgekehrt verhält es sich, wenn ein Manager aus dem Lager der Systemaggregatoren zu einer Agentur wechselt. Das ist jetzt der Fall. Hannes Weissensteiner, bei seinem bisherigen Arbeitgeber Deloitte Digital "Lead" für den Bereich Data Driven Marketing sowie global mitverantwortlich für die Kooperation mit Google, wechselt zur Digitalagentur Artefact.
Als Managing Partner des neuen Hamburger Büros verantwortet er dort ab Mai das Beratungsgeschäft. In der Hansestadt soll bis zum Jahresende ein Team von 30 Beratern aufgebaut werden. Einige davon bringt Weissensteiner von Deloitte mit. Von dem Wechsel zu Artefact erhofft sich der 36-Jährige eine bessere Umsetzung von Projekten.


"Für große Beratungskonzerne stellt vor allem die operative Unterstützung eine große Herausforderung dar, während kleinere Beratungen bei globalen Projekten an ihre Grenzen stoßen. Hier entsteht ein neuer Markt für Hybride", so der Digitalexperte. Artefact ist in 17 Ländern vertreten und beschäftigt mehr als 1000 Mitarbeiter. Stammsitz in Deutschland ist Duisburg. mam
stats