#DeineChemie

Endemol und KNSK schicken Influencer auf eine wilde Alien-Jagd

Die Webserie erzählt die Geschichte einer Alien-Invasion
© Endemol Shine Beyond
Die Webserie erzählt die Geschichte einer Alien-Invasion
Ohne Influencer geht es heute offenbar nicht mehr, wenn man Jugendliche erreichen will. Auch Endemol Shine Beyond und die Agentur KNSK setzen bei der Image-Kampagne "Chemie im Dialog" für die Chemiebranche auf Social-Media-Stars. Die Machart der neuen Kampagne sticht allerdings aus der Masse heraus: Mit "Das sechste Element" haben Endemol und KNSK eine fiktionale Webserie inszeniert, die sich gekonnt bei Science-Fiction-Filmen- und -Serien wie "Stranger Things" und "Men in Black" bedient. 
In den fünf jeweils zehnminütigen Videos geht es um eine drohende Alien-Invasion. Die einzelnen Videos erzählen dabei aber keine fortlaufende Geschichte, sondern funktionieren auch eigenständig. Jeder der beteiligten Influencer Joey's Jungle, Jay & Arya, Bonnytrash, Izzi und Jodie Calussi erlebt dabei eine andere Facette der Geschichte. Wer alle Zusammenhänge verstehen will, sollte sich allerdings alle Folgen ansehen, die durch Querverweise miteinander verbunden sind. Jedes Video greift dabei Elemente von bekannten Science-Fiction-Formaten wie zum Beispiel "Stranger Things" auf.
Die beteiligten Influencer der Kampagne #DeineChemie
© Endemol Shine Beyond
Die beteiligten Influencer der Kampagne #DeineChemie
Die Werbebotschaften, in denen es um die Leistungen und Produkte der chemischen Industrie geht, sind in die Handlung integriert. Die Protagonisten wenden sich dabei ähnlich wie die Hauptfigur Frank Underwood in der Netflix-Serie "House of Cards" direkt an den Zuschauer oder sinnieren in Form eines inneren Monologs über die Vorteile bestimmter Produkte. 


"Ziel war es, mit diesem ‚Big Bang’ ein nachhaltiges Ausrufezeichen zu setzen, indem wir Content Marketing und Branded Entertainment auf höchstem Produktionsniveau verschmelzen und somit einen substantiellen Image-Gewinn für die Branche in der Zielgruppe erzielen", erklärt Jan Jappsen, Account Director KNSK. 

Michael Kollatschny, Geschäftsführer Endemol Shine Beyond ergänzt: "Durch den seriellen Charakter der Branded-Fiction-Serie bleibt das jeweilige Video nicht nur ein Hit in der Community des jeweiligen Influencers, sondern steigert den Traffic jedes Videos und somit der Gesamtkampagne durch das Binge-Watching-Verhalten. Wir sind überzeugt, dass 'Branded Fiction' zukünftig ein spannendes Thema für Marken wird und freuen uns auf zukünftige Projekte." Die Strategie geht offensichtlich auf: Aktuell sind zwei der Videos auf Platz 2 und 8 der deutschen Youtube-Trends. dh
stats