DDB

Toby Pschorr wird CEO der neuen Volkswagen-Agentur Voltage

Toby Pschorr steigt zum CEO auf
© DDB
Toby Pschorr steigt zum CEO auf
DDB gründet für den Großkunden Volkswagen eine eigene Agentur. An der Spitze von Voltage Worldwide mit Hauptsitz in Berlin steht Toby Pschorr, bislang Global Business Director für VW. Zum "Volkswagen-Powerhouse" gehören weltweit 14 Büros und über 460 Mitarbeiter.
Mit der Pitch-Entscheidung Ende 2018 um den globalen Volkswagen-Etat vergrößerte sich der Wirkungskreis von DDB. Die Omnicom-Gruppe mit Etathalter DDB verantwortet das VW-Mandat in der EMEA-Region, Indien, Australien, Russland und - in Kooperation mit der Schwesteragentur Almap BBDO - Südafrika. Pschorr hatte das internationale Omnicom-Team im Pitchprozess geleitet - und wird nun für den Erfolg belohnt. "In der globalen Ausschreibung der Marke Volkswagen im letzten Jahr ist das gesamte Network über die Belastungsgrenzen und sich selbst hinausgewachsen. Ich bin sehr stolz auf diese Team-Leistung. Toby Pschorr trägt an dem Erfolg einen ganz maßgeblichen Anteil und wird nun in logischer Konsequenz unser Mann an der Spitze von Voltage für den größten Automobilkonzern der Welt und seine Marke Volkswagen", so Pietro Tramontin, CEO & President von DDB Europe.


Pschorr arbeitet seit 2010 für DDB. Zunächst in London, zwei Jahre später in Berlin. 2015 übernahm er als Global Business Director die Verantwortung des größten weltweiten Etats der Agenturgruppe und koordinierte im Zuge dessen 24 internationale DDB-Agenturen. Der heute 48-Jährige begleitete zahlreiche marktübergreifende Marken- und Produkteinführungskampagnen.

Vorherige berufliche Stationen von Pschorr waren Santo, BBH und Fallon. Während seiner Laufbahn arbeitete er außerdem für Marken wie Škoda, Audi, Sony, Coca-Cola, Vodafone, Unilever oder Nestlé. jeb
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats