DDB Germany

COO Oliver Janik steigt aus

   Artikel anhören
Oliver Janik verlässt nach 14 Jahren die deutsche DDB-Gruppe
© Kurt Steinhausen
Oliver Janik verlässt nach 14 Jahren die deutsche DDB-Gruppe
Die deutsche DDB-Gruppe verliert einen ihrer wichtigsten Manager. Oliver Janik, Chief Operating Officer und so etwas wie die zentrale Schaltstelle im Hintergrund, wird die Agentur Ende März verlassen. Laut Mitteilung der Omnicom-Tochter erfolgt der Schritt auf seinen eigenen Wunsch. Anders als in vielen Fällen, in denen diese Formulierung verwendet wird, um die wahren Gründe für einen Abgang zu kaschieren, scheint sie hier aber tatsächlich zuzutreffen.
Der Rückzug hat in erster Linie private und gesundheitliche Gründe. Anlässlich der Auszeichnung "HORIZONT Agenturmänner des Jahres 2019", die Janik vor kurzem mit seinen Führungskollegen Dennis May und Christoph Pietsch erhielt, hatte er im Preisträgerinterview öffentlich gemacht, dass er an Multipler Sklerose leidet.

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats