DDB Berlin

Preisgekröntes Kreativduo Felix Boeck/David Missing kommt von BBDO

David Missing und Felix Boeck wechseln von BBDO zu DDB Berlin
© DDB
David Missing und Felix Boeck wechseln von BBDO zu DDB Berlin
Themenseiten zu diesem Artikel:
DDB Berlin rüstet personell weiter auf: Nach der Verpflichtung der neuen Kreativgeschäftsführer Jan Harbeck und David Mously im Frühjahr kommen zwei weitere Kreative von Ortskonkurrent BBDO an Bord: Felix Boeck und David Missing sind zum 1. September als neues CD-Team bei der Omnicom-Tochter gestartet.
Bei BBDO arbeitete das Kreativduo Boeck/Missing unter anderem für den Kunden Smart und konnte für Arbeiten wie "Open Test Drive" und "Electric Drive Casino" mehrere nationale wie internationale Kreativpreise gewinnen. Da überrascht es nicht, dass sich die beiden Creative Directors bei ihrem neuen Arbeitgeber hauptsächlich um den Autokunden Volkswagen kümmern sollen. "Felix und David gehören zu den kreativsten und sympathischsten Köpfen unserer Branche. Wir freuen uns sehr, dass wir sie für unser Team in Berlin gewinnen konnten", lassen sich die beiden Kreativchefs Mously und Harbeck in der offiziellen Agenturmitteilung zitieren.


Felix Boeck begann seine berufliche Laufbahn als 3D-Operator und Creative Retoucher bei Alphadog in Hamburg und betreute dabei Kunden wie Audi, Volkswagen, Unicef und ING-DiBa. Nach der Station Leagas Delaney, wo er für die Kunden Škoda International und Followfish arbeitete, wechselte er 2014 zu BBDO Berlin, wo er als Senior Art Director für das deutsche Geschäft von Smart verantwortlich war. David Missing absolvierte seine Ausbildung bei der Texterschmiede in Hamburg. Danach begann er seine Karriere bei Thjnk, ehe er zu Jung von Matt/Spree wechselte und für Kunden wie Yello Strom und die Sparkasse tätig war. 2010 heuerte Missing dann bei BBDO Berlin an, wo er 2015 zum Creative Director aufstieg. tt
stats