Crazy Sexy Cool

Warum Play-Doh auf den Spuren von Pablo Picasso und Yves Klein wandelt

   Artikel anhören
Dieses Play-Doh-Kunstwerk hängt vom 4. bis 6. Juni im Museum of Modern Arts in Paris
© Brand Station
Dieses Play-Doh-Kunstwerk hängt vom 4. bis 6. Juni im Museum of Modern Arts in Paris
Das kulturelle Leben in Paris hat nach der langen Corona-Pause wieder Fahrt aufgenommen. Diesen Monat haben die meisten Museen wieder ihre Pforten geöffnet. In einem von ihnen können die Besucher in wenigen Tagen ein ganz besonderes Kunstwerk bewundern. Neben großen Meistern wie Pablo Picasso, Juan Gris, Henri Matisse, Georges Braque und Yves Klein hängt im Museum of Modern Art (MAM) vom 4. bis 6. Juni ein Werk von Play-Doh, geschaffen von einem Vater und seiner Tochter.

Der Hersteller von bunter Knete zelebriert damit nicht nur seinen 65. Geburtstag, er läutet gleichzeitig eine längerfristige Kooperation mit dem Museum ein. Zugegeben, der Online-Film, mit dem Play-Doh und seiner Agentur

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats