Clio Awards

Scholz & Friends ist der große Gewinner / 45 Medaillen für Deutschland

Scholz & Friends räumt mit "The Tampon Book" für The Female Company auch bei den Clio Awards ab
© The Female Company
Scholz & Friends räumt mit "The Tampon Book" für The Female Company auch bei den Clio Awards ab
Erfreuliche Bilanz für die deutschen Teilnehmer bei den Clio Awards: Trotz der Awardpause von Jung von Matt räumen die hiesigen Agenturen bei dem Kreativwettbewerb 45 Trophäen ab. Im vergangenen Jahr waren es 50 - 16 davon gingen an Vorzeigeagentur JvM. 2019 kann sich Deutschland über 10-mal Gold, 12-mal Silber und 23-mal Bronze freuen. Erfolgreichste deutsche Agentur bei den Clios ist Scholz & Friends.
Allein mit "The Tampon Book" für The Female Company, das bei den Cannes Lions mit dem PR-Grand-Prix ausgezeichnet wurde, gewann Scholz & Friends acht Medaillen - darunter 6-mal Gold, 4-mal Silber und einmal Bronze. Vier goldene Medaillen gibt es für DDB mit "The Uncensored Playlist" für Reporter ohne Grenzen und "Highlight The Remarkable" für Stabilo. Serviceplan ergattert drei Mal Gold mit "Mind The Gap" für die BVG und "Made In Fukushima" für METER Group. Eine Übersicht aller Gewinner gibt es hier.
Insgesamt vergaben die Jurys in diesem Jahr 579 Medaillen. 2018 waren es noch 704 Auszeichnungen. Erfolgreichste Nation bei den Clio Awards ist - wenig überraschend - einmal mehr die USA: 251 Awards (53-mal Gold, 91-mal Silber, 107-mal Bronze) entsprechen exakt der Ausbeute aus dem Vorjahr. Dahinter folgen Deutschland und Großbritannien (6-mal Gold, 20-mal Silber, 22-mal Bronze).
Alle Gold-Gewinner dürfen sich berechtigte Hoffnungen auf einen Grand Prix machen. Denn die Hauptpreise geben die Jurys erst bei der feierlichen Preisverleihung am 25. September im Manhattan Center in New York bekannt. Dort erhält zudem Droga5-Gründer David Droga den "Clio Lifetime Achievement Award". Außerdem wird die Mattel-Marke Barbie mit einem Brand Icon Award ausgezeichnet. tt


Themenseiten zu diesem Artikel:
stats