+CDU- und Serviceplan-Manager im Doppelinterview

"In der politischen Kommunikation hat sich das frühere Vorgehen überlebt"

   Artikel anhören
CDU-Bundesgeschäftsführer Stefan Hennewig (l.) und Serviceplan-Manager Christoph Kahlert
© CDU
CDU-Bundesgeschäftsführer Stefan Hennewig (l.) und Serviceplan-Manager Christoph Kahlert
Die CDU hat sich nicht nur mit der am Ende ziemlich turbulent verlaufenen Nominierung des gemeinsamen Unions-Kanzlerkandidaten viel Zeit gelassen, sondern auch mit der Entscheidung für eine Agentur – zumindest mit deren offizieller Verkündung. Im Doppelinterview mit Serviceplan-Manager Christoph Kahlert erklärt Bundesgeschäftsführer Stefan Hennewig, warum die Bekanntgabe so lange gedauert hat und warum er und seine Kollegen im Konrad-Adenauer-Haus – anders als zunächst vorgesehen – sich schließlich doch wieder für eine Leadagentur entschieden haben.
Herr Hennewig, warum hat sich die CDU erst so spät für eine Leadagentur entschieden? Bis zum Wahltermin sind es keine vier Monate mehr.
Stefan Hennewig: Keine Sorge. Das Auswahlverfahren haben wir bere

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats