Cannes-Jurypräsident Bill Yom

"Bei Innovationen kommt es auf die Relevanz für die Gesellschaft an"

Bill Yom ist Global Creative Director bei Cheil Worldwide
© Cheil
Bill Yom ist Global Creative Director bei Cheil Worldwide
Mit Bill Yom ist erstmals ein Deutscher Mitglied der Innovation-Kategorie bei den Cannes Lions – und das sogar direkt als Jurypräsident. Der gebürtige Hamburger tritt allerdings nicht für Deutschland an, sondern für Südkorea, wo er seit fünf Jahren lebt und arbeitet. Im Exklusivinterview mit HORIZONT verrät der Cheil-Kreative, welche Erwartungen er an seine Kategorie hat.
Als Jurypräsident der Innovation Lions waren Sie und Ihr Team schon fleißig und haben bereits die Shortlist ermittelt. Mit welchen Erwartungen sind Sie an die Juryarbeit herangegangen, und wurden diese erfüllt? Definitiv. Gerade in unserer Kategorie ist es zwar teilweise sehr schwer, die unterschiedlichen Cases zu bewerten, weil die wirklich sehr unterschiedlich sind. Wir müssen jede Einsendung einzeln analysieren und immer wieder überlegen, ob der Innovationsgedanke tatsächlich neu, bahnbrechend und überraschend ist, aber es gibt doch einige Einsendungen, die das Potenzial haben, die Benchmark vom letzten Jahr zu übertreffen.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats