Boston Consulting Group

Holger Lindhardt steigt bei der Purpose-Beratung Brighthouse ein

   Artikel anhören
Holger Lindhart steigt als Group Creative Director bei Brighthouse ein
© Boston Consulting Group
Holger Lindhart steigt als Group Creative Director bei Brighthouse ein
Die beiden ehemaligen Werber Dominic Veken und Niels Alzen lotsen Verstärkung zu ihrem neuen Arbeitgeber Brighthouse. Bei der Tochterfirma der Boston Consulting Group, die Unternehmen bei der Formulierung und Umsetzung von übergeordnetem Unternehmenssinn (Englisch: "Purpose") und -werten berät, heuert nun auch Holger Lindhart an. Er war seit Anfang 2019 als freier Kreativer tätig, davor arbeitete er im internationalen Opel-Team von Scholz & Friends.
Aus dieser Zeit dürfte er auch den ehemaligen Kreativchef der Agentur Alzen kennen. Er war 2018 bei Scholz & Friends ausgestiegen und Anfang vorigen Jahres als Executive Creative Director Europe zur deutschen Führungsmannshaft von Brighthouse um den Ex-Strategiechef von Kolle Rebbe, Veken, gestoßen. Bei seinem neuen Arbeitgeber kommt Lindhardt, 48, als Group Creative Director an Bord und ergänzt das Kreativteam um Alzen.


Vor seiner Zeit bei Scholz & Friends, wo er von Ende 2017 bis Anfang 2019 tätig war, arbeitete Lindhardt 15 Jahre lang für die Hamburger Werbeagentur Philipp und Keuntje. Vorherige Stationen waren Grabarz & Partner sowie BBDO. "Holger Lindhardt bringt tiefgehende Expertise in Markenentwicklung und -kommunikation mit, um Kunden dabei zu unterstützen, Antworten auf die Fragen nach dem Unternehmenssinn zu finden und diesen zu verfolgen", sagt Brighthouse-Geschäftsführer Veken über den neuen Mann. mam
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats