BMW-Manager Jens Thiemer erklärt neues Agenturmodell

"In der strategischen Hierarchie steht The Game Group ganz oben"

   Artikel anhören
BMW-Marketingchef Jens Thiemer: "Vereint marschieren, getrennt schlagen"
© Imago / Jörg Schüler
BMW-Marketingchef Jens Thiemer: "Vereint marschieren, getrennt schlagen"
Jens Thiemer hat ein Talent für aufsehenerregende Agenturentscheidungen. Das war schon bei Mercedes-Benz so und setzt sich jetzt bei BMW nahtlos fort. Nachdem er im vorigen Jahr das Konstrukt The Marcom Engine für die Produktkommunikation auf die Rampe geschoben hat, folgt nun mit The Game Group das Gegenstück für Markenkommunikation und PR. Im Interview erklärt Thiemer, Senior Vice President Kunde und Marke BMW, die Idee dahinter.
Wofür brauchen Sie neben The Marcom Engine ein zweites exklusives Agenturkonstrukt wie The Game Group? Wir hatten von Anfang an ein in allen Facetten neues Agenturmodell im Kopf. Wir wollten ganz bewusst zwei Pole schaffen: einen mit einer starken Technologiekomponente und einer völlig neuen Art der Entwicklung und Ausspielung der Produktkommunikation in Europa. Und einen, der die großen Themen in der Marken- und Unternehmenskommunikation enger verzahnt – und das mit globalem Anspruch.

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats