Bilanz

Serviceplan kann Umsatz stabil halten - auch dank abweichendem Geschäftsjahr

   Artikel anhören
Serviceplan-Chef Florian Haller ist zufrieden mit der Bilanz des Geschäftsjahres 2019/20
© Serviceplan
Serviceplan-Chef Florian Haller ist zufrieden mit der Bilanz des Geschäftsjahres 2019/20
Manchmal ist das abweichende Geschäftsjahr für die Verantwortlichen der Serviceplan-Gruppe eine Belastung. Vor allem wenn es darum geht, die Umsatzzahlen für die einschlägigen Rankings auf das Kalenderjahr umzurechnen. Aktuell profitiert Deutschlands größte Agenturgruppe allerdings von ihrem anderen Bilanzrhythmus. Denn ihr abgelaufenes Geschäftsjahr (1. Juli 2019 bis 30. Juni 2020) ist lediglich im Schlussquartal voll von dem durch den Corona-Lockdown verursachten Wirtschaftseinbruch betroffen.
Das räumt auch Gruppenchef Florian Haller ein. "Wir hatten acht gute Monate und vier harte", so der CEO.

Jetzt kostenfrei registrieren
und 3 H+ Artikel jeden Monat gratis lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats