Bilanz im Coronajahr 2020

Publicis Media wächst - auch durch Einführung interner Servicegebühr

   Artikel anhören
Publicis-Media-CEO Olivier Korte
© Publicis Media
Publicis-Media-CEO Olivier Korte
Die Agenturgruppe Publicis Media hat im Bundesanzeiger ihre Bilanz für das Geschäftsjahr 2020 veröffentlicht. Die Zahlen lesen sich überraschend gut. Denn anders als der hiesige Werbemarkt, der im Pandemie-Jahr 2020 insgesamt um mehr als 6 Prozent schrumpfte, kann die Dachgesellschaft der deutschen Publicis-Mediaagenturen ihren Umsatz um fast 14 Prozent steigern – von 66,4 auf 75,5 Millionen Euro.
Der Anstieg resultiert im Wesentlichen aus dem Ausbau des Dienstleistungs- und Beratungsbereichs, der Zunahme des Verkaufs von Werbezeiten und einer neu eingeführten konzerninternen Servicefee, heißt es im offiziellen Jahresabschluss f&uum

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats