Bertelsmann

Divimove will Influencer-Agentur Tube One übernehmen

   Artikel anhören
Rezo gehört zu den bekanntesten Influencern, mit denen Tube One zusammenarbeitet
© Jen Loon
Rezo gehört zu den bekanntesten Influencern, mit denen Tube One zusammenarbeitet
Der Medienkonzern Bertelsmann will sein Angebot im Bereich Online- und Influencer-Marketing ausbauen. Wie aus einer Anmeldung beim Bundeskartellamt hervorgeht, will das Unternehmen die Spezialagentur Tube One Networks übernehmen. Sie gehört bislang zum Ströer-Konzern. Der Deal soll über die Bertelsmann-Tochter RTL beziehungsweise deren Online-Videoagentur Divimove laufen.
Tube One war als Vermarkter von Youtubern gestartet. Heute umfasst das Angebot vor allem Social Media und Influencer-Marketing, organisiert in den drei Servicebereichen Influencer Management, Youtube-Netzwerk und Umsetzung von Social Media und Influencer-Marketing-Kampagnen. An der Spitze der Agentur steht seit Oktober 2019 der ehemalige Publicis- und Group-M-Manager Mark Lucht. Darüber hinaus gehören dem Management unter anderem Lena Trocha (Head of Network) und Denis Müller (Chief Sales Officer) an.


Auf der Kundenliste von Tube One stehen Unternehmen wie McDonald's, Rewe, Telefónica und Volkswagen. Seit Anfang 2014 gehört die Agentur zum Ströer-Konzern. Zu den bekanntesten Influencern, die von der Kölner Firma vertreten werden, gehört Rezo. Zudem hat sie laut eigenen Angaben MrsBella (Beauty), Izzi (Gaming) und Fitness Oskar (Sport) im Portfolio. Zu welchen Konditionen jetzt der Deal mit Bertelsmann beziehungsweise Divimove über die Bühne gehen soll, ist nicht bekannt. mam
Bitte loggen Sie sich hier ein, damit Sie Artikel kommentieren können. Oder registrieren Sie sich kostenlos für H+.
stats