Beiersdorf

WPP kümmert sich um Eucerin und Hansaplast

Beiersdorf vergibt die Etats für Eucerin und Hansaplast an WPP
© Beiersdorf
Beiersdorf vergibt die Etats für Eucerin und Hansaplast an WPP
Nach der Entscheidung, das weltweite Werbemandat für die Marke Nivea an Publicis zu vergeben, hat Beiersdorf nun auch bekannt gegeben, welche Agenturgruppe sich um die Derma- und Healthcare-Marken wie Eucerin und Hansaplast kümmern soll. Hier hat die britische Werbeholding WPP den Zuschlag erhalten.
WPP betreut das internationale Mandat mit einem Team aus seinen Agenturen Wunderman Thompson, Thjnk und der WPP Health Practise. Bereits im Sommer hatte sich Beiersdorf entschieden, das weltweite Digitalmandat für die Derma- und Healthcare-Marken an Wunderman Thompson zu geben. Die erweiterte Partnerschaft für den Kreativ- und Digitaletat dieser Marken startet im Januar 2020. Wie sich die Gruppe für den Kunden aufstellt und welche Aufgaben beispielsweise die deutsche Kreativagentur Thjnk übernimmt, ist noch nicht bekannt.


"Eine Ausweitung unserer Partnerschaft mit WPP von Digital auf den Bereich Kreation und die Aufstellung eines integrierten Modells war eine naheliegende Entscheidung. So können wir unsere bisherigen Erfolge und unsere ehrgeizigen Wachstumsziele vorantreiben", sagt Vicent Warnery, Vorstand für den Bereich Pharmacy & Selective von Beiersdorf, zu der Entscheidung. mam
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats