Beförderung

David Manschwedat leitet das Hamburger Büro von Crossmedia

   Artikel anhören
Davis Manschdewat leitet das 30 Mitarbeitende starke Team von Crossmedia in Hamburg
© Jan Ladwig
Davis Manschdewat leitet das 30 Mitarbeitende starke Team von Crossmedia in Hamburg
Die Hamburger Niederlassung von Crossmedia bekommt einen neuen Standortleiter. David Manschwedat führt das nach dem Stammhaus in Düsseldorf zweitgrößte deutsche Büro der inhabergeführten Mediaagentur. Der 42-Jährige ist seit 2016 für Crossmedia tätig. Bislang wurde die Filiale von Gero Maskow geleitet. Er ist inzwischen in der Geschäftsführung für die Vernetzung der Außenstandorte zuständig.
Manschwedat kam seinerzeit als Gruppenleiter zu Crossmedia und wurde später zum Client Service Director ernannt. Zuvor war er fast 16 Jahre für Networkagentur Carat tätig. Bei seinem aktuellen Arbeitgeber steht er mit sofortiger Wirkung an der Spitze eines rund 30 Mitarbeitende starken Teams. Zu den Kunden, die von ihm betreut wurden, gehören Tamaris und Suzuki. Außerdem war er am Gewinn der Etats von Fressnapf und Ovomaltine beteiligt.

"Die Hamburger Dependance ist seit Jahren ein wachsender Standort mit vielen spannenden Kunden und Herausforderungen. Es ist unser Anspruch, eine Geburtsstätte für die besten Media-Lösungen am Markt zu sein. Ich freue mich, dass ich Teil dieses tollen Teams sein darf und natürlich auch darauf, mich zukünftig noch stärker um die Unit- und teamübergreifende Steuerung kümmern zu dürfen", sagt der neue Standortleiter.

Zum Managementteam in Hamburg gehören außer Manschwedat die beiden Client Service Direktoren Markus Siegel und Timo Kronsbein. Geschäftsführer Gero Maskow, als Geschäftsführer bei Crossmedia für die Vernetzung der Außenstandorte verantwortlich, sagt: "Ich freue mich sehr, dass David nun die Standortleitung in Hamburg übernimmt. Der Standort wächst kontinuierlich und ist ein Aushängeschild für unsere Agentur." Zu den Etats, die dort zuletzt gewonnen wurden, gehören der Energieversoger Lichtblick, der Finanzdienstleister Vanguard, die Parkplatz-App EasyPark sowie das Shop-in-Shop-Konzept Eat Happy. Zudem konnte der Etat des langjährigen Kunden DAK-Gesundheit verteidigt werden. mam
    stats