BBDO Germany

CEO Marianne Heiß will die Holding verkleinern

BBDO-Chefin Marianne Heiß ist seit 1. März im Amt
© BBDO
BBDO-Chefin Marianne Heiß ist seit 1. März im Amt
Noch ist nichts spruchreif, und das Unternehmen versucht, das Thema so niedrig wie möglich zu hängen. Aber allem Anschein nach ist bei der deutschen BBDO-Gruppe ein größerer Umbau geplant. Nach Informationen von HORIZONT betreffen die Maßnahmen die Holdinggesellschaft, die verkleinert und anders aufgestellt werden soll. Offenbar ist vorgesehen, bestimmte Stabsstellenfunktionen zu streichen beziehungsweise auf einzelne Agenturen zu übertragen.
Veränderungen gibt es zum Beispiel im Bereich Business Development (Neugeschäft) und Strategie. Der dafür verantwortliche Director Daniel Schwab soll die Holding dem Vernehmen nach verlassen. Der Manager hatte seine Aufgabe erst zum 1. Juni 2018 übernommen. Er kam damals von der Tochteragentur Interone – als Nachfolger von Cornelius Kölblin, der an die Spitze von BBDO Düsseldorf rückte.

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats