BBDO Berlin

Geschäftsführer Jens Fauth und Tobias Grimm gehen, Mark Hassan kommt

Kreativgeschäftsführer Tobias Grimm scheidet bei BBDO Berlin aus
© BBDO
Kreativgeschäftsführer Tobias Grimm scheidet bei BBDO Berlin aus
Die Agenturgruppe BBDO baut das Führungsteam am wichtigen Standort Berlin kräftig um. Zwei von vier Geschäfsführern gehen, ein neuer kommt dazu. Darüber hinaus verpflichtet die Agentur einen neuen Executive Creative Director und heuert mehrere internationale Mitarbeiter an.
Doch der Reihe nach. Nicht mehr zur Leitung von BBDO Berlin gehören künftig Jens Fauth und Tobias Grimm. Sie gehen laut Darstellung der Agentur "in bestem Einvernehmen" und wollen sich unabhängig voneinander neuen Aufgaben widmen. Wie einvernehmlich die Trennung tatsächlich war, dazu gibt es zumindest im Fall von Grimm unterschiedliche Interpretationen. Dem Vernehmen nach haben sich die Gruppenchefs Frank Lotze (CEO) und Wolfgang Schneider (CCO) mehr von dem früheren JvM-Geschäftsführer versprochen, wohl nicht zuletzt in Sachen Neugeschäft. Sein Kollege Fauth gehört seit gut vier Jahren der Agenturführung an und will sich jetzt einer Berliner Digitalagentur anschließen. Mirko Stolz, Co-Geschäftsführer Kreation, war bereits Ende 2017 ausgeschieden.


Co-Geschäftsführer Jens Fauth geht auch
© BBDO
Co-Geschäftsführer Jens Fauth geht auch
Fakt ist, das Berliner Büro von BBDO hat schon bessere Zeiten gesehen. Bei der Verpflichtung von Grimm im Mai 2016 war noch von 140 Mitarbeitern die Rede, jetzt sollen es rund 100 sein. Unklar ist beispielsweise wie die Zusammenarbeit mit dem wichtigen Kunden Smart weitergeht. Bei der zuletzt veröffentlichten Kampagne für die elektrifizierten Smart EQ-Modelle kam der Bewegtbildteil jedenfalls nicht von der Leadagentur BBDO Berlin, sondern von Fischer-Appelt. Die Omnicom-Tochter betont allerdings, dass man weder Kundenverluste noch Umsatzrückgänge zu verzeichnen habe. Dennoch scheinen auch die Holdingchefs zu merken, dass die Hauptstadtniederlassung schwächelt.

Für Abhilfe sorgen soll neben dem seit Anfang des Jahres amtierenden Kreativgeschäftsführer Till Diestel der künftige Beratungsgeschäftsführer Mark Hassan. Der 42-Jährige wechselt spätestens im Januar 2019 von Grabarz & Partner zu BBDO. Hassan hat sich einen Namen als Management Supervisor bei Heimat gemacht. Dort arbeitete er von 2006 bis 2015. Danach wechselte er zu Kolle Rebbe, Jung von Matt und zuletzt Grabarz & Partner, alle in Hamburg. Jetzt kehrt er nach Berlin zurück und steigt bei BBDO ein. Hassan wird das dortige Büro zusammen mit Diestel und Franzis Heusel, Geschäftsfüher Beratung, führen. Ob dies tatsächlich die künftige Konstellation an der Spitze der Agentur ist oder ob es weitere Veränderungen geben wird, muss man abwarten. Dem Vernehmen nach könnte es demnächst noch einmal Bewegung geben.


Mark Hassan kommt dafür neu an Bord
© BBDO
Mark Hassan kommt dafür neu an Bord
Sicher ist, dass auf der zweiten Ebene etwas passiert. Hier kommt mit Siyamak Jung ein neuer Executive Creative Director an Bord. Der 39-Jährige war zuvor bei Wettbewerber Thjnk tätig. Dort kümmerte sich das mehrfach ausgezeichnete ADC-Mitglied unter anderem um Audi. Vorherige Station von Jung war Heimat. Neben Hassan und Jung kündigt BBDO weitere Neuzugänge an, vor allem solche mit internationalem Hintergrund. Dazu zählen Group Account Director Martha Rzeppa und Goldiss Afshar, die den Social-Media-Bereich verantwortet. "Wir freuen uns sehr, dass Mark, Siyamak und das neue Team ihre Ideen, Impulse und zusätzliche Kompetenzen einbringen und damit auf die Erfolge der Agentur aufsetzen werden", lässt sich CEO Lotze in der offiziellen Mitteilung der Agentur zitieren. Dankesworte für die scheidenden Geschäftsführer Fauth und Grimm finden sich dort übrigens nicht. mam
stats