BBDO auf dem Prüfstand

LBS will pitchen lassen, allerdings frühestens Ende 2020

Auch die aktuelle LBS-Kampagne stammt noch vom langjährigen Beteruer BDO
© LBS
Auch die aktuelle LBS-Kampagne stammt noch vom langjährigen Beteruer BDO
Bereits im Frühjahr hatte die Bausparkasse LBS angekündigt, ihren langjährigen Etathalter BBDO auf den Prüfstand zu stellen. Das Timing und das Verfahren sollten im Laufe des Jahres definiert werden. Jetzt steht zumindest der Zeitrahmen fest. Wie eine LBS-Sprecherin gegenüber HORIZONT bestätigt, soll der Pitch Ende 2020/Anfang 2021 stattfinden. Derzeit wird der Agenturmarkt sondiert.
BBDO arbeitet seit fast 50 jahren für die Bausparkasse des Sparkassen-Verbunds. Erst vor kurzem hat die Agentur eine neue Kampagne veröffentlicht, die in den kommenden Jahren als Plattform für die werbliche Kommunikation des Unternehmens dienen soll. Mit dem neuen Auftritt will sich die LBS als "Begleiter, Berater und Mutmacher" seiner Kunden auf dem Weg zum Wohneigentum inszenieren. Die Kreation verantwortet das Berliner Büro von BBDO.


Als Grund für den Pitch nannte der für Kommunikation und Medien verantwortliche LBS-Vorstand Werner Schäfer im Frühjahr, dass es nach so langer Zusammenarbeit an der Zeit sei, das Preis-Leistungs-Verhältnis zu überprüfen. Gleichzeitig kündigte er an, den Etathalter bei allen Überlegungen mit einzubeziehen. Der langjährige Betreuer hat unter anderem den Claim "Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause" entwickelt. Auch bekannte LBS-Werbefilme wie zum Beispiel "Der Spießer" entstanden bei BBDO. mam
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats