Award Shows

Das sind die relevanten Wettbewerbe für den Kreativradar 2019

Die Löwenjagd in Cannes steht auch 2019 im Fokus
© Cannes Lions
Die Löwenjagd in Cannes steht auch 2019 im Fokus
Neues Jahr, neues Glück und eines steht jetzt schon fest: Die meistprämierte Agentur 2019 wird garantiert nicht Jung von Matt sein. Die erfolgsverwöhnte Gruppe geht in ihre turnusmäßige Award-Pause. Vorher hat sie die Messlatte mit ihrer Rekordbilanz von 4468 Kreativpunkten und 258 gewonnenen Preisen in schwindelerregende Höhen gelegt.

Der Rest der Branche kann sich eigentlich entspannen, denn es ist mehr als unwahrscheinlich, dass irgendein Wettbewerber dieses Ergebnis überbieten wird. Generell ist das Rennen um Kreativpunkte nicht mehr so verbissen wie noch vor einigen Jahren. Mitmachen und gewinnen wollen immer noch viele Agenturen, jedoch nicht um jeden Preis. Soll heißen: Goldideen sind out.

Stattdessen bemühen sich alle, bei bestehenden Kunden noch eine Extra-Schippe draufzulegen und außergewöhnliche Ideen tatsächlich auch auf die Straße zu bringen. JvM hat im vergangenen Jahr vorgemacht, wie das funktioniert. Die gewonnenen Kreativpreise gab es vor allem für populäre Kampagnen im Auftrag wichtiger Agenturkunden wie Edeka, Mini, BMW und die BVG. Aber auch andere Agenturen konnten mit authentischen Arbeiten überzeugen – bester Beleg dafür sind die meistprämierten Arbeiten des ADC-Wettbewerbs 2018, bei denen es sich fast ausnahmslos um Projekte handelte, die, lange bevor sie bei Award Shows reüssierten, bereits für Schlagzeilen gesorgt hatten. In diesem Stil darf es 2019 gerne weitergehen. Was bei Award Shows garantiert ebenfalls für Gesprächsstoff sorgen wird, sind Haltungskampagnen und Projekte für eine bessere Welt. Dieser Trend ist keineswegs neu, inzwischen steckt aber eine größere Ernsthaftigkeit hinter entsprechenden Initiativen.


Der HORIZONT Kreativradar nimmt die kreative Performance der deutschen Agenturen kontinuierlich unter die Lupe. Entsprechende Updates werden bei HORIZONT Online veröffentlicht. Daraus ergibt sich am Jahresende der Sieger des Kreativrankings. In dieser Saison berücksichtigt HORIZONT 19 nationale und internationale Wettbewerbe – wie immer sind die Cannes Lions das Maß aller Dinge, gefolgt von der Deutschen Meisterschaft, dem ADC-Wettbewerb.

Die Wettbewerbe für den HORIZONT-Kreativradar 2019

WettbewerbBW-Faktor*EinsendeschlussVeranstaltungsdatum
Cannes Lions8Anfang April17. bis 21. Juni
ADC Wettbewerb615. Jan23. bis 24. Mai
D&AD Global Awards (exklusive D&AD Impact)620. Feb21. bis 23. Mai
One Show631. Jan6. bis 10. Mai
ADC Global431. Jan6. bis 10. Mai
Clio Awards (bestimmte Kategorien unter Vorbehalt)**428. Jun25. Sep
Eurobest (unter Vorbehalt)**4OktoberEnde November / Anfang Dezember
New York Festivals – Advertising Awards401. MrzMai
London International Awards431. JulAnfang November
Webby Awards408. FebMai
Anzeige des Jahres2Anfang Februar März/April
BCM Best of Content Marketing204. Feb07. Mai
Epica Awards230. SepMitte November
Deutscher Digital Award222. Feb11. Apr
Die Klappe221. FebApril
Max Award231. Jan07. Mai
Plakadiva231. Jan11. Apr
Radio Advertising Award231. Jan28. Mrz
Spotlight Festival225. Jan11. bis 12. April
Spotlight Festival225. Jan11. bis 12. April
Quelle: HORIZONT / *Der Bewertungsfaktor sagt aus, mit welchem Multiplikationsfaktor der Wettbewerb in das Ranking einfließt / **hängt davon ab, ob die Veröffentlichung aller Ergebnisse rechtzeitig zum Redaktionsschluss stattfindet


Themenseiten zu diesem Artikel:
stats