Art Directors Club für Deutschland

Warum die neue Sektion in Dresden so wichtig für den Kreativclub ist

   Artikel anhören
Sabine Cole von Loved hat die Gründung der neuen Sektion vorangetrieben und mit Andreas Schanzenbach von Cromatics einen Verbündeten vor Ort gefunden
© ADC
Sabine Cole von Loved hat die Gründung der neuen Sektion vorangetrieben und mit Andreas Schanzenbach von Cromatics einen Verbündeten vor Ort gefunden
Der Art Directors Club für Deutschland hat den 30. Geburtstag des Mauerfalls mit einem besonderen Ereignis gefeiert: Der Eröffnung einer neuen Sektion in Dresden am vergangenen Freitag. Bisher war ganz Ostdeutschland Berlin zugeordnet. Allerdings hatte das zur Folge, dass sich nur wenige Kreative aus Dresden, Leipzig, Halle, Weimar & Co von dem Kreativclub repräsentiert fühlten.

Natürlich hätten die Kreativen mit Arbeits- und Lebensmittelpunkt in Mittel- oder Ostdeutschland jederzeit zur Berliner Sektion dazukommen können. Passiert ist das jedoch nicht. Bislang hat sich darüber wohl auch niemand gro&sz

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats