AOK

Die Krankenkasse schreibt ihren Content-Marketing-Etat aus

Die Kundenmagazine der AOK
© AOK
Die Kundenmagazine der AOK
Seit Jahrzehnten produziert der WDV Verlag aus Bad Homburg für die AOK Magazine wie Bleib gesund und einiges mehr in Millionenauflage. Es war und ist ein äußerst lukratives Geschäft, doch vieles spricht dafür, dass es damit bald vorbei sein könnte. Unter der Regie von Steve Plesker, seit Oktober 2017 Leiter des Geschäftsbereichs Markt und Produkte beim AOK Bundesverband, wird fast das komplette Content-Marketing-Geschäft neu ausgeschrieben. Nach Branchenschätzungen dürfte sich der Etat auf 10 Millionen Euro oder noch ein bisschen mehr belaufen.
Sicher ist: Plesker will einen radikalen Schnitt: "Es ist ein kompletter Neuanfang. Bleib gesund in der jetzigen Form wird es nicht mehr geben, Jojo wird es nicht mehr geben, On wird es nicht mehr geben. Wir schaffen vollkommen neue Magazine und digitale Angebote für die einzelnen Sub-Zielgruppen."

Jetzt kostenfrei registrieren
und sofort alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet
den täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats