Am Zeitgeist vorbei

So unkreativ sind die Stellenanzeigen deutscher Werbeagenturen

   Artikel anhören
Bei der Suche nach qualifizierten neuen Mitarbeiter:innen lassen ausgerechnet Werbeagenturen Kreativität vermissen
© IMAGO / Shotshop
Bei der Suche nach qualifizierten neuen Mitarbeiter:innen lassen ausgerechnet Werbeagenturen Kreativität vermissen
Man sollte meinen, dass Werbeprofis genau wissen, wie sie ihr eigenes Unternehmen nach außen bestmöglich präsentieren und was es braucht, um Nachwuchstalente anzulocken. Doch weit gefehlt. Die PR-Agentur Mayr PR hat Stellenausschreibungen der 56 größten Kreativagenturen Deutschlands unter die Lupe genommen und festgestellt, dass diese alles andere als individuell und verheißungsvoll daherkommen. Statt mit flexiblen Arbeitsoptionen und attraktiven Zusatzangeboten wird viel eher immer noch mit kostenlosem Kaffee und Obst geworben.
Problematisch ist laut den Studienverantwortlichen vor allem, dass die potenziellen Bewerber:innen in den Ausschreibungstexten nicht erfahren, warum sie sich ausgerechnet bei der jeweiligen Agentur bewerben sollten. Denn Weiterbildungen (43 Prozent),

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats