#AlarmstufeRot

"Das Hilfsangebot der Regierung hat fast schon satirische Qualität"

   Artikel anhören
Jan Kalbfleisch ist Geschäftsführer der Kommunikationsverbands Famab, der für Unternehmen im Bereich Live Kommunikation zuständig ist
© Famab
Jan Kalbfleisch ist Geschäftsführer der Kommunikationsverbands Famab, der für Unternehmen im Bereich Live Kommunikation zuständig ist
Der angekündigte "Lockdown light" trifft - wieder einmal - in erster Linie die Agenturen und andere Unternehmen im Bereich Live Kommunikation. Viele Branchenteilnehmer erleben aufgrund der anhaltenden Corona-Restriktionen ein wirtschaftliches Desaster. Jan Kalbfleisch, Geschäftsführer des Branchenverbands Famab ordnet die neuerlichen Beschlüsse der Bundesregierung ein und berichtet, wie es mit dem Aktionsbündnis Alarmstufe Rot weitergeht, zu dessen Initiatoren der Verband gehört.
Was bedeutet der neue Lockdown für die Veranstaltungsbranche? Es mag etwas verwundern, aber rein aus Branchensicht ist der erneute lockdown nicht das größte

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats