Agenturnetzwerk

Grey engagiert Kiki Frericks als Head of People & Culture

   Artikel anhören
Kiki Frericks steigt als Head of People & Culture bei Grey ein
© Grey Germany
Kiki Frericks steigt als Head of People & Culture bei Grey ein
Eigentlich herrscht bei allen WPP-Agenturen zurzeit Einstellungsstopp. Das gilt aber offenbar nicht für Verträge, die schon vor der Corona-Krise eingetütet wurden. So kommt es, dass Grey Germany in diesen herausfordernden Zeiten ein Zeichen mit einer neu geschaffenen Position setzen kann: Kiki Frericks wird Head of People & bei der Networkagentur.
Die 48-Jährige wird in dieser Position für die gesamte Neuausrichtung des Bereichs Human Resources verantwortlich sein. Grey möchte hier neue Wage gehen, „die dem Wandel, dem Tempo und den Bedürfnissen der Mitarbeiter gewachsen sind“, heißt es in der Pressemitteilung zu der Personalie. Neben neuen Ideen für Talentmanagement und Personalentwicklung steht der Aufbau einer einzigartigen Agenturkultur im Fokus.

Aktuell beschäftigt Grey knapp 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. An der Spitze stehen CEO Jan-Philipp Jahn und Kreativchefin Francisca Maass. "Unser erstes Jahr als Agenturleitung stand unter der Prämisse der Kundenbindung und Neukundengewinnung. Dass wir uns als Agentur so erfolgreich behaupten können, verdanken wir vor allen Dingen dem Engagement und der Kreativität unserer Teams. Die Qualität einer Agenturleistung misst sich letztlich am Einsatz jedes einzelnen Teammitglieds. Insbesondere in der aktuellen Situation hat die Verantwortung für unsere Mitarbeiter höchste Priorität", so Jahn.

Frericks war zuletzt für die Hamburger Produktionsfirma BLM Film tätig, wo sie für die Neupositionierung und den Relaunch der Marke verantwortlich war.  Sie blickt auf mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Agenturbranche zurück, wobei ihre beruflichen Wurzeln bei Springer & Jacoby liegen. Maass sagt über sie: "Besonders überzeugt hat uns Kikis Empathie für Menschen und ihre Begeisterungsfähigkeit für Neues. Gerade jetzt können wir von ihrem Elan nur profitieren, um unsere Teams gut für die Zukunft aufzustellen."

Wie bereits eingangs erwähnt, ist der Job des Head of People & Culture neu geschaffen worden. Davor gab es bei Grey die Position des Head of Human Ressources, die zuletzt von Stephanie Franke bekleidet wurde. Sie hatte die Agentur aber schon vor dem Einstieg des Führungsduos Jahn und Maass verlassen und leitet seit rund einem Jahr den HR-Bereich von Saatchi & Saatchi. bu
    stats