Addbots

Avantgarde steigt bei Münchner Chatbot-Firma ein

Addbots-Gründer Leon Schwarzott und Florian Bogner (re.)
© Addbots
Addbots-Gründer Leon Schwarzott und Florian Bogner (re.)
Themenseiten zu diesem Artikel:
Avantgarde baut sein Technologie-Know-how weiter aus. Die Münchner Brand-Experience-Agentur beteiligt sich an AddBots. An der ebenfalls in der bayerischen Landeshauptstadt ansässigen Chatbot-Firma wird Avantgarde künftig mit 20 Prozent beteiligt sein.

Mit dem Einstieg bei Addbots will Avantgarde nach eigenen Angaben seine Innovationskraft stärken. Die Investition in zukunftsträchtige Trends sei dafür eine Voraussetzung. "Trends sind für uns dann wirklich relevant, wenn wir daraus einen Case für unseren Kunden bauen können", erklärt Alexander Böttcher, Geschäftsführer von Avantgarde und Leiter des Avantgarde Digital Studio. "Chatbots bieten die Möglichkeit, 1:1 Kontakt zwischen Konsument und Marke aufzubauen und zu emotionalisieren. Deswegen freuen wir uns, Teil von AddBots zu sein", so Böttcher weiter.



Mit der in 10 Ländern ansässigen, 500 Mitarbeiter starken Brand-Experience-Agentur Avantgarde glaubt Florian Bogner, Gründer und Geschäftsführer von AddBots, einen Partner gefunden zu haben, mit dem er "neuartige und zukunftsweisende Projekte" umsetzen kann. "Die Interaktion in Messengern hebt Marken und Unternehmen auf eine emotionale Ebene der Kommunikation – ähnlich der von besten Freunden. Mit unseren Chatbots können wir Nutzer individuell erreichen", sagt Bogner. AddBots arbeitet seit 2016 an individualisierten Konzepten in der Chatbot-Entwicklung. mas


stats