ADC Wettbewerb 2019

Mirko Borsche wird Jury Chairman, Ilona Klück Jury Chairwoman für Junior-Wettbewerb

Mirko Borsche ist Jury Chairman des ADC Wettbewerbs 2019
© ADC
Mirko Borsche ist Jury Chairman des ADC Wettbewerbs 2019
Jury Chairman und Chairwoman für die ADC-Wettbewerbe 2019 stehen fest: Den Hauptwettbewerb betreut mit Mirko Borsche einer der prominentesten Grafikdesigner Deutschlands. Ilona Klück, Mitgründerin der Kreativagentur Shibuya, leitet dagegen den ADC Junior Wettbewerb.
Borsche hat sein Bureau Borsche im Jahr 2007 gegründet. Seither arbeitet er für Kunden wie Audi, die Bayerische Staatsoper, Givenchy, Balenciaga, Adidas, Nike, Maison Kitsuné, HAY und Rimowa. Zudem arbeitet er seit 2007 als Creative Director beim Zeit Magazin. "Mirko Borsche ist nicht nur einer der führenden deutschen Gestalter, dessen Agentur zu den zehn 'most desirable workplaces' der weltweiten Kreativbranche zählt - er hat auch eine bewegte ADC-Vergangenheit mit unzähligen Nägeln. Die letzten Jahre ist es zwischen ihm und dem ADC ruhig geworden. Umso mehr freut es mich, dass er nun, wo der ADC sich neu positioniert, als Chairman dabei ist", sagt der neue ADC-Präsident Heinrich Paravicini.


Der Jury Chairman selbst will den Wettbewerb im kommenden Jahr als Inspirationsquelle und Trend-Indikator nutzen: "Die zahlreichen  unterschiedlichen Arbeiten, Perspektiven und Bewertungen, die man als Jury Chairman an zwei Tagen Jurysitzungen mitnimmt, öffnen den Blick, um Inhalte neu zusammenzusetzen, umzudenken und Konventionen zu hinterfragen. Sie haben unschätzbaren Wert, denn sie inspirieren und geben ein repräsentatives Stimmungsbild dessen, was die Kreativbranche in Zukunft umtreiben wird."
Ilona Klück übernimmt im kommenden Jahr die Leitung des ADC Juniorwettbewerbs
© ADC
Ilona Klück übernimmt im kommenden Jahr die Leitung des ADC Juniorwettbewerbs
Ilona Klück dagegen leitete bis 2018 den Fachbereich Forschung und Lehre beim Art Directors Club. Aus diesem Grund scheint sie als Jury Chairwoman für den ADC Junior-Wettbewerb bestens geeignet. "Ich freue mich besonders auf den Austausch mit den 19 Jurymitgliedern, die zugleich die Rolle der Juniorpaten in den Jurys eingenommen haben. Sie richten ein besonderes Licht auf die Junior-Arbeiten und deren Wertschätzung", so Klück. "Ich bin neugierig auf die aktuellen Themen, Tendenzen und Trends im Junior-Bereich und hoffe, viele innovative und herausfordernde Arbeiten in allen Kategorien zu sehen."

ADC-Präsident Paravicini begründet die Entscheidung zugunsten von Klück so: "Wir bekommen mit ihr eine profilierte Kennerin der Szene, die weiß, wie man Denkräume schafft, in denen junge Kreativität wachsen kann. Und darum geht es auch uns beim Junior Wettbewerb des ADC." Neben repräsentativen Aufgaben umfassen die Verantwortungsbereiche der Chairwoman und des Chairmans die neutrale Vermittlung während der Jurysitzungen rund um die ADC-Wettbewerbe, die jährlich die kreativsten kommunikativen Arbeiten in Deutschland auszeichnen. Das ADC Festival 2019 findet am 23. und 24. Mai in Hamburg statt. tt
stats