ADC Night of Honour

Die Lauch-Selbstgeißelung des Friedrich Liechtenstein

Friedrich Liechtenstein ehrte Claas Meineke auf ganz besondere Weise
© ADC
Friedrich Liechtenstein ehrte Claas Meineke auf ganz besondere Weise
Es war ein ebenso skurriler wie unterhaltsamer Auftritt - die Laudatio von Friedrich Liechtenstein bei der ADC Night of Honour am Donnerstagabend in Frankfurt. Vor rund 200 Gästen ehrte der Künstler Claas Meineke, Edeka-Vorstand für Marketing und Vertrieb, als "Kunde des Jahres", und zwar auf ganz besondere Weise.
Viele Details über das Unternehmen, seine Kommunikation und die Person Meineke erfuhren die Zuhörer zwar nicht - außer, dass Liechtenstein, selbst Edeka-Testimonial, den studierten Elekrotechniker Meineke für einen "wahnsinnig tollen Typen" hält und gerne mal dessen Eltern kennenlernen würde. Viel mehr war aber auch nicht nötig. Zum einen, weil die Werbung von Edeka ohnehin den meisten ein Begriff ist ("Wir lieben Lebensmittel"). Zum anderen, weil Liechtenstein seine Rede zu einer kleinen Performance-Einlage nutzte, die für viele Lacher sorgte. Der Höhepunkt: eine Selbstgeißelung mit zwei mitgebrachten Lauch-Stangen.

ADC Night of Honor: Die besten Bilder


Neben Edeka und Meineke wurden an diesem Abend auch noch die anderen Ehrenpreise des Art Directors Club verliehen. Ausgezeichnet wurden die "Rookie Agentur des Jahres" Mayd (Laudator: Tobials Collée, Beiersdorf), das Ehrenmitglied Oliviero Toscani (Laudator: Hermann Vaske) und der Mitgründer von Atelier Markgraph, Roland Lambrette, für sein Lebenswerk (Laudator: Matthias Wagner K).


Lambrette rief in seiner Dankesrede dazu auf, zu leisen Tönen zurückzukehren. "Wir müssen davon runter, an alles Geschmacksverstärker zu rühen, überall Zucker und Lautstärke dazu zu geben", so Lambrette. Die eigene Zunft müsse die "Vollgas-Mentalität ablegen, die Kunden immer neue Wow-Efekte bescheren soll." mam
stats