ADC

Heinrich Paravicini ist neuer ADC-Präsident / Moritz Merkel führt Fachbereich Film & Ton

Heinrich Paravicini ist neuer ADC-Präsident
© Mutabor
Heinrich Paravicini ist neuer ADC-Präsident
Es war reine Formsache, jetzt ist es offiziell: Heinrich Paravicini wurde gestern Abend auf der Jahreshauptversammlung des Art Directors Club für Deutschland in Berlin zum neuen Präsidenten des Kreativclubs und Nachfolger von Stephan Vogel gewählt. Mit Dörte Spengler-Ahrens gibt es zudem erstmals eine Stellvertrerin für den Präsidenten. Es handelt sich dabei um eine Position, die laut Satzung vom dienstältesten Präsidiumsmitglied bekleidet wird. Neu im Präsidium sind Alina Schlaier (Sektio Düsseldorf), Marko Zawadzki (Sektion Stuttgart), Moritz Merkel (Fachbereich Film & Ton) und Richard Jung (Forschung & Lehre). Ilona Klück, Thomas Junk und Wolfgang Seidl scheiden aus dem Führungsgremium aus.
"Nach 6 Jahren im ADC Präsidium möchte ich jetzt Verantwortung übernehmen. Verantwortung dafür, das Manifest unserer neuen Corporate Identity wirklich umzusetzen", sagt Mutabor-Chef Paravicini zu seiner Wahl. "Seit über einem Jahr ging es mir darum, die Wahrnehmung und die Bedeutung des Clubs für nsere Branche zu verändern. Darum habe ich die neue CI angestoßen, darum will ich sie auch weitertreiben. Und ich weiß, dass dies mit diesem hervorragend  besetzten Präsidium möglich ist. So wie wir – auch bisher – zusammenarbeiten, ist alles möglich." Als eines seiner größten Ziele für die nächsten zwei Jahre gibt der neue ADC-Präsident eine größere Wertschätzung für die ADC Mitglieder und ihre Stellung in der Kreativbranche aus: "Es muss jetzt darum gehen, aus dem Club, seinen Medien und Formaten eine Plattform für unsere Mitglieder und deren Ideen und Beiträge zu machen. Und es muss jetzt darum gehen, die Vielfalt des Clubs zu feiern: Sieben Fachbereiche und über 700 Mitglieder sind bereit, unsere Branche zu inspirieren", so Paravicini. Die größte Neuerung im ADC ist die Gründung des Fachbereichs Film und Ton. Dessen Vorsitz übernimmt Moritz Merkel, Executive Producer bei Stink Films. "Der ADC hat sich längst vom reinen Club der Werber zum Club der besten Kreativen gewandelt und auch viele Regisseure, Komponisten, Sound Designer und Produzenten wurden aufgenommen. Deshalb habe ich vor zwei Jahren die Initiative gestartet, den Fachbereich Film & Ton zu gründen und freue mich sehr, dass wir damit ab heute endlich an den Start gehen", so Merkel, der mit seinem Bereich "sichtbare thematische Akzente setzen und die besten Spezialisten aus Film & Ton für eine Mitgliedschaft im ADC begeistern" will. tt 

Das neue ADC-Präsidium im Überblick

Fachbereich Design: Heinrich Paravicini
Fachbereich Digitale Medien: Marc Wirbeleit
Fachbereich Editorial: Anja Steinig
Fachbereich Film & Ton: Moritz Merkel
Fachbereich Forschung & Lehre: Richard Jung
Fachbereich KiR & Event: Cedric Ebener
Fachbereich Werbung: Stephan Vogel
Sektion Frankfurt: Claus Fischer
Sektion Berlin: Britta Poetzsch
Sektion Hamburg: Dörte Spengler-Ahrens
Sektion Düsseldorf: Alina Schlaier
Sektion München: Peter Hirrlinger

Sektion Stuttgart: Marko Zawadzki




stats