ADC, BVDW, GWA und Marketing Club

Wie sich die Kommunikationsverbände in Sachen Gender und Diversity positionieren

   Artikel anhören
Anke Herbener, Larissa Pohl, Ute Poprawe und Dörte Spengler-Ahrens sind in ihren jeweiligen Kommunikationsverbänden BVDW, GWA, Marketing Club und ADC für die Themen Gleichstellung und Diversität verantwortlich
© HORIZONT
Anke Herbener, Larissa Pohl, Ute Poprawe und Dörte Spengler-Ahrens sind in ihren jeweiligen Kommunikationsverbänden BVDW, GWA, Marketing Club und ADC für die Themen Gleichstellung und Diversität verantwortlich
Am 8. März ist Internationaler Frauentag. Die übliche Zeit, Bilanz zu ziehen: Wie viele Frauen haben sich an die Spitze von Unternehmen hochgearbeitet? Welche Firmen unternehmen etwas, um gleiche Chancen für alle auf dem Weg dorthin zu schaffen? Für Agenturen und werbungtreibende Unternehmen fällt die Bilanz gemischt aus: Die Führungsgremien von Agenturen sind noch immer überwiegend männlich (und weiß) besetzt, bei ihren Kunden sieht es besser, wenngleich nicht richtig gut aus.

Auch in den Verbänden der deutschen Kommunikationsbranche forcieren die Protagonistinnen in den Führungsgremien das Thema. Beim Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA arbeitet Vize-Präsidentin

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats