Achtung Neo

Mirko Kaminski startet Agentur für datenbasierte Kreativität

   Artikel anhören
Das Führungsteam von Achtung Neo um die beiden Geschäftsführer Christina Starke (l.) und Max Ströbel (M.)
© Achtung
Das Führungsteam von Achtung Neo um die beiden Geschäftsführer Christina Starke (l.) und Max Ströbel (M.)
Ursprünglich war Achtung mal eine reine PR-Agentur. Gründer Mirko Kaminski arbeitet aber schon seit längerem daran, das Angebot auszubauen und in weitere Geschäftsfelder vorzudringen. So hat er unter dem Dach seiner Gruppe unter anderem Ableger für digitale Live-Kommunikation, Social Media und Podcasts etabliert. Jetzt gibt es eine weitere Spezialagentur: Achtung Neo. Sie positioniert sich als datenbasierte Kreativagentur.
Die zum Start rund 25 Mitarbeiter große Einheit geht aus der bisherigen Achtung Engage hervor, die sich um Social Media gekümmert hat. Die Expertise für dieses Themenfeld soll nicht mehr einzeln ausgeflaggt, sondern in allen Achtung-U

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats