Achtung Alive

Hamburger Agentur startet Ableger für Digital Live Experiences

Tim Voigt (Mitte) mit Achtung-CEO Mirko Kaminski (l.) und CFO Thorsten Beckmann
© Achtung
Tim Voigt (Mitte) mit Achtung-CEO Mirko Kaminski (l.) und CFO Thorsten Beckmann
Achtung baut sein Portfolio mit einer Neugründung aus: Die Hamburger Agentur gründet Achtung Alive, einen Ableger für Digital Live Experiences. Geleitet wird die Agentur von Tim Voigt, der bis zuletzt Chef der Publicis-Agentur Digitas war. Unter der Führung des erst 28-jährigen Agenturmanagers will Achtung Alive innovativen digitalen Content mit echten Markenerlebnissen verbinden.
Konkret will die neue Agentur Unternehmen bei der Konzeption und Kreation von Live-Kommunikation unterstützen und auch die laufenden Maßnahmen betreuen. Ziel ist es, mithilfe passgenauer Aktivierung Zugänge zu jungen, digitalgetriebenen Zielgruppen zu schaffen. Im Fokus stehen dabei die Bereiche E-Sports/Games, Musik/Festivals sowie digitale Technologien. Das Angebot richtet sich laut Achtung Alive an Marken, die ihr Content-Marketing inhaltlich und strategisch weiterentwickeln sowie innovative digitale Formate und neue Mediengattungen für sich nutzen wollen.


Um das bestmögliche Ergebnis für seine Kunden liefern zu können, will Achtung Alive Zielgruppen und ihre Interessen einerseits auf Basis von Daten analysieren, andererseits aber auch auf ein offenes Agentur-Ökosystem und die Vernetzung mit Marken, Partnern, Sportlern, Künstlern und Fokusgruppen zurückgreifen. Sitz der neu gegründeten Agentur, die zum 1. Januar 2020 an den Start geht, ist Köln. "Tim brennt für seine Idee, für Marken Bemerkenswertes zu schaffen und damit junge Menschen zu erreichen und zu mobilisieren. Wir bei Achtung freuen uns auf seine Impulse und die Zusammenarbeit", sagt Achtung-CEO Mirko Kaminski. Voigt selbst ergänzt: "Ich habe Achtung bereits über einen längeren Zeitraum hinweg beobachtet. Mich begeistern das Mindset und die Ausstrahlung der Agentur. Jetzt schaffen wir gemeinsam etwas in einem Bereich, in dem ich tief verwurzelt bin und mich zu Hause fühle - das wird klasse!"

Der künftige Achtung-Alive-Chef war in den vergangenen neun Jahren in unterschiedlichen Funktionen für die Publicis-Agentur Digitas (ehemals Akom360) tätig. Zuletzt verantwortete er als Managing Partner die Leitung der Agentur in Deutschland sowie die Beratung von Kunden wie AOK, Targobank, Ferrero, Metro und Düsseldorf Airport in den Bereichen Digitalisierung, Content, Social Media, Events und Testimonials. Einen Namen machte sich Voigt bereits 2006 im Alter von 15 Jahren, als er seine erste digitale Plattform und damit einen Ligabetrieb für E-Sportler schuf. Nach der darauffolgenden Gründung seines ersten Start-ups wechselte er zu Electronic Arts und war dort im CRM und Online Marketing tätig.


Achtung Alive ist bereits die zweite Neugründung der Hamburger Agentur binnen kurzer Zeit auf ihrer Gründerplattform. Erst im Juli ging das Podcast-Unternehmen Achtung Broadcast mit Chefin Felicia Mutterer an den Start. Bereits im Winter vergangenen Jahres gründete man den auf strategische Beratung, PR, Content Marketing und Social Media spezialisierte Ableger Achtung Mary mit Ex-Ogilvy-Managerin Babette Kempertt
stats