Accenture

Neuer Geschäftsführer Michael Brückner soll digitales Beratungsgeschäft ausbauen

Accenture-Manager Michael Brückner
© Accenture
Accenture-Manager Michael Brückner
Michael Brückner wechselt ab dem 1. Februar innerhalb von Accenture von der  Industriegruppe "Products" in den Beratungsbereich "Digital", wo er künftig als Geschäftsführer antritt. In dieser Position zeichnet er auf globaler Ebene für den Bereich "Digital Growth & Strategy" verantwortlich und soll vor allem das für Accenture stetig an Bedeutung gewinnende digitale Beratungsgeschäft strategisch auf- und ausbauen.

Brückner soll in seiner neuen Rolle die Digitalberatung "als elementaren Grundbaustein aller Accenture-Geschäftsbereiche" etablieren, wie das Unternehmen mit Sitz in Kronberg im Taunus mitteilt. "Für Unternehmen wie Accenture ist es selbstverständlich, sich strategisch selbst als Kunden zu begreifen, seine Mitarbeiter zu tiefgreifendem Wandel zu befähigen und gleichzeitig seine Identität zu wahren. Dieses positive Verständnis von digitaler Transformation wollen wir auch unseren Kunden nahebringen. Genau das will ich in meiner neuen Position vorantreiben", so der 48-Jährige.



Seit 18 Jahren ist Brückner bereits bei Accenture beschäftigt. Zuvor war er als Leiter der Industriegruppe "Products" für die DACH-Region tätig, in der unter anderem Kunden aus der Automobil-, Maschinenbau-, Konsumgüter- und Pharmaindustrie sowie aus Handel, Fracht und Logistik gebündelt sind. Begonnen hat er seine Karreire bei den Unternehmensberatern im Bereich "Life Sciences"“, wo er unter anderem den Life Sciences Lead, den Management Consulting sowie den Strategy Lead für Deutschland, Österreich und die Schweiz innehatte.

Accenture hatte erst im November vergangenen Jahres mit der Übernahme der renommierten Werbeagentur Kolle Rebbe für Aufsehen in der Branche gesorgt. Die bislang inhabergeführte Firma aus Hamburg wird Teil der Sparte Accenture Interactive und soll dort den Bereich Aktivierung und Kommunikation abdecken. 2017 schluckte der Beratungsriese bereits die Digitalagentur Sinner Schraderron


stats