Academy Fahrschulen

Wie Studio Orel junge Leute für den Führerschein begeistern will

Die Printmotive sind während eines Roadtrips durch Europa entstanden
© Studio Orel
Die Printmotive sind während eines Roadtrips durch Europa entstanden
Die Stuttgarter Agentur Studio Orel geht mit ihrer Kampagne für Academy Fahrschulen in die nächste Runde. Das Konzept basiert auf der Roadtrip-Kampagne mit dem Claim „Kannst du Auto?“, die Anfang 2017 Premiere feierte. Die neuen Headlines zahlen mehr als in der Vergangenheit auf die Automobil-Welt ein. Zeilen wie „Du kannst 2-Achser. Du kannst 4-Achser. Kannst du Auto?“ werden kombiniert mit authentischen Bildern von jungen Leuten, die in einem alten Jeep von Barcelona bis an die französische Atlantikküste reisen.

Die Idee dahinter: Der Führerschein ist die Eintrittskarte in die Welt der Mobilität und Unabhängigkeit. Academy adressiert ganz gezielt junge Erwachsene und fordert sie mit der Kampagne dazu auf, diese neue Welt zu entdecken. Der während des Roadtrips entstandene Content wird für die unterschiedlichen Werbemaßnahmen verwendet. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Social Media. Es wird aber auch Anzeigen geben sowie CLPs und 18/1-Plakate, die deutschlandweit zu sehen sind. Außerdem gibt es einen Kinospot, TV-Werbung ist ebenfalls in Planung.


Mit dem integrierten Auftritt will die amtierende ADC Rookie-Agentur nicht nur potenzielle Fahrschüler von Academy begeistern, sondern auch weitere Fahrschulen als Franchise-Partner für den nach eigenen Angaben größten Fahrschulverbund Deutschlands gewinnen. Das Ludwigsburger Unternehmen hat aktuell 280 Standorte.

Studio Orel wurde Anfang dieses Jahr bei der ADC Night of Honour als beste Newcomeragentur geehrt. Agenturchef Dennis Orel, der das Unternehmen zusammen mit seinem Bruder Mick sowie Oliver Kröning führt, erklärte damals: "Unsere Intention ist es, dass wir mit unseren Kunden keine One-Hit-Wonder schaffen, sondern 360-Grad-Projekte, die wir sukzessive weiterentwickeln und wo wir in puncto Qualität und Idee immer noch was draufsetzen." Der Anspruch des Teams sei es immer, erzählerische Projekte zu realisieren und damit vielleicht auch einen Gegenpol zur schnelllebigen digitalen Welt zu schaffen. Dabei stemmen die insgesamt zwölf Mitarbeiter die meisten Projekte in Eigenregie – das gilt für Konzeption, Grafik und Design, aber auch für Foto- und Filmproduktionen. Weitere Kunden sind Porsche, Daimler und Uhlsport, vor allem bekannt als Hersteller von Torwarthandschuhen. bu

 

 

stats