Zum Weltfrauentag

Douglas und Jung von Matt starten emotionale Imagekampagne "Do it for you"

Die Protagonistin steht vor einem wichtigen Termin
Douglas
Die Protagonistin steht vor einem wichtigen Termin
Am 8. März ist internationaler Weltfrauentag. Kurz vorher startet die Parfümeriehandelskette Douglas einen großen Imageauftritt. Das Unternehmen spricht von der ersten "Haltungskampagne" in seiner Firmengeschichte. Der Auftritt steht unter dem Motto "Do it for you" und wurde von der Hamburger Agentur Jung von Matt/Next Alster entwickelt.
Im Zentrum steht der Film "First Date", in dem man sieht, wie sich eine junge Frau für ein offenbar wichtiges Date zurecht macht. Sie probiert alles Mögliche aus, ist aber nicht zufrieden mit dem Ergebnis. Am Ende findet sie aber doch eine Lösung, die ihr gefällt. Die Botschaft: Frauen sollen sich keinem Schönheitsdiktat unterwerfen, sondern dem eigenen Gefühl folgen. Bei dem Date lernt die junge Frau übrigens ihren leiblichen Vater kennen.
"Wir möchten unsere Kundinnen in dem Bewusstsein stärken, dass es ausschließlich um die Freude am Schönmachen geht. Und nicht um die Erwartungen anderer", sagt Tina Müller, seit November 2017 CEO von Douglas. Sie hat sich auf Kundenseite zusammen mit Marketingchef Lucas van Eeghen um den Auftritt gekümmert. Auf Agenturseite ist das Thema ebenfalls Vorstandssache: Hier tragen Jean-Remy von Matt und Götz Ulmer die Verantwortung. "Die Do-it-for-you-Kampagne fängt das Lebensgefühl einer jungen, weiblichen Zielgruppe ein, die schön, aber dabei sie selbst sein will", sagt Co-Kreativchef Ulmer.

Der Spot wurde von Tempomedia unter der Regie von Alex Feil produziert. Die Musik ("Adore") stammt von der australischen Sängerin Amy Shark. Begleitend kommt eine Influencer-Kampagne in sozialen Medien rund um das Douglas-Produkt "Kiss Kit" zum Einsatz. Dieser Auftritt wurde von der Agentur Select World entwickelt, mit der das Unternehmen schon länger zusammenarbeitet. Für Jung von Matt ist der Auftritt dagegen die Premiere bei der Parfümeriehandelskette. Zuletzt war zu hören, dass die Agentur das Mandat bei Douglas deutlich ausbauen konnte. Zuvor war BBDO an Bord. Mit der Kampagnenbotschaft, sich keinem externen Diktat zu unterwerfen und dem eigenen Gefühl zu folgen, ist Douglas nicht allein. Die Mutter aller Kampagnen dieser Art dürfte die "Initiative für wahre Schönheit" sein, die Dove (Unilever) zusammen mit der Agentur Ogilvy bereits im Jahr 2004 gestartet hat. Aktuell setzt auch der Drogeriehändler Rossmann auf ein ähnliches Thema. Zum Women's Day nennt sich das Unternehmen für einen Tag in "Rossfrau" um. Die begleitende Kampagne stammt von der Agentur GGH Mullen Lowe.

Die neue Douglas-Chefin Müller hatte zuletzt mehrfach erklärt, dass sie die Marke hochwertiger und gleichzeitig jünger positionieren will. mam

stats