Zentis

Kolle Rebbe setzt sich im Kreativpitch durch

Zentis kehrt in die Werbeblöcke zurück
Zentis
Zentis kehrt in die Werbeblöcke zurück
Themenseiten zu diesem Artikel:
Erfolg für Kolle Rebbe: Die Kreativagentur hat den Werbeetat von Zentis gewonnen. Das Aachener Unternehmen, das sich in den Werbeblöcken zuletzt rar gemacht hatte, will wieder verstärkt in klassische Kommunikation investieren - und vertraut dabei auf das Know-how der Hamburger Werber um Beratungschef Christian Frank und Kreativchef Jochen Mohrbutter. 
Kolle Rebbe hat sich den Etat nach eigenen Angaben in einem Pitch gesichert - und dabei zwei Mitbewerber ausgestochen.  „Mit Kolle Rebbe haben wir einen kompetenten Partner gefunden, der viel Erfahrung im Food-Bereich hat, um die Kommunikation für unserer Marke Zentis erfolgreich auszubauen und auf die verschiedenen Zielgruppen auszurichten“, begründet Zentis-Chef Karl-Heinz Johnen die Entscheidung für die Kreativen aus der Hamburger Speicherstadt. 

Erste Ergebnisse der Zusammenarbeit werden im August zu sehen sein. Dann sollen POS-Werbemittel, Anzeigen und TV-Spots starten, mit denen Marketingchefin Sabine Benden vor allem die Dachmarke Zentis stärken sollen. 
Auch die digitalen Kanäle wie etwa die Zentis-Website wird das Kolle Rebbe-Team überarbeiten. 

Dass Zentis ins TV zurückkehrt, ist bemerkenswert. Das Unternehmen, das sich zuletzt eher auf die B-to-B-Kommunikation spezialisiert hatte und im PR-Bereich nach wie vor mit Serviceplan zusammenarbeitet, war in den vergangenen zwei Jahren in den Werbeblöcken überhaupt nicht präsent - und davor nur mit sehr kurzen 6- bis 10-sekündigen Teaserspots. Der letzte 20-Sekünder von Zentis lief im Jahr 2007. mas
 

stats