Werbung im Instagram-Look

Manhattan verpasst sich ein Facelift und wirbt mit Influencerinnen

Manhattan verpasst sich einen Relaunch
© Manhattan
Manhattan verpasst sich einen Relaunch
Es soll eine Wiedergeburt und zugleich ein Tribut an die Individualität sein: Die Kosmetikmarke Manhattan startet zusammen mit Stammbetreuer Werbewelt eine große Relaunch-Kampagne unter dem Motto #Beautyinthestreets. Der bekannte Markenname dient dabei als Inspiration: Der berühmte New Yorker Stadtteil gilt als Bühne des internationalen Streetstyles und ist damit das perfekte Vorbild für das kreative Konzept.

Die zum Coty-Konzern gehörende Marke Manhattan geht bewusst weg vom Glanz und der Perfektion der Kosmetikbranche und fokussiert stattdessen Themen wie Authentizität und Individualität. Der Instagram-Look der Kampagne ist kein Zufall. Tatsächlich arbeitet Manhattan künftig mit fünf unterschiedlichen Influencerinnen zusammen, die allesamt eine beachtliche Fanbase in den sozialen Medien haben: Ace Tee, Julia Wulf, Anouschka Marlene, Swantje Paulina und Kicki Yang Zhang. Weitere Models mit unterschiedlichen Styles und unterschiedlichen Ethnien tauchen in dem Imagefilm im Vignetten-Stil auf, der in dokumentarischem Stil realisiert wurde.


Neben dem Hauptspot, bei dem Werbewelt-Kreativchef Tobias Ulmer Regie führte, gibt es fünf adaptierte Produktspots (Produktion: Emenes, Stuttgart), fünf Statement-Videos der Influencerinnen sowie umfangreiche Online- und Social-Media-Aktivitäten. Zudem wird das Sponsoring der TV-Sendung „Taff“ fortgesetzt. Die TV-Kampagne wird zehn Wochen lang mit hohem Mediadruck auf reichweitenstarken TV-Sendern in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sehen sein. Online kommen unter anderem Online-Videos und Bumper auf Youtube und Facebook zum Einsatz. Für die Mediaplanung ist Zenith in Düsseldorf verantwortlich.

Im Zuge des Relaunchs wurde auch das Erscheinungsbild der Marke überarbeitet. Das ehemals dominante M wurde deutlich verkleinert, der Zusatz "Cosmetics" zum Logo hinzugefügt. Die Farbe Schwarz und eine neue Hausschrift sollen den moderneren Look zusätzlich unterstreichen.


Die Stuttgarter Agentur Werbewelt arbeitet zwar schon seit 1999 für Manhattan, allerdings musste sie den Etat voriges Jahr in einem Pitch verteidigen. In der Wettbewerbspräsentation forderte Coty Global bereits zum Relaunch auf, mit dem Ziel, die Marke näher am Konsumenten zu positionieren. Das heißt: Weniger glatt, weniger Fake, mehr Ecken und Kanten sowie mehr echtes Leben.

Manhattan Cosmetics, früher Manhatten, blickt auf eine lange Historie zurück: Die ersten Produkte kamen bereits 1964 auf den Markt. Hersteller war seinerzeit die Parfümfabrik Dr. Scheller Cosmetics mit Sitz im baden-württembergischen Eislingen. Nach deren Auflösung im Jahr 2011 wurden ihre Marken an Coty beziehungsweise BCG Cosmetics verkauft. bu 

Themenseiten zu diesem Artikel:
stats