Werbelegenden

Vilim Vasata ist tot

Vilim Vasata (1930 bis 2016)
BBDO
Vilim Vasata (1930 bis 2016)
Themenseiten zu diesem Artikel:
Einer der bekanntesten Werber Deutschlands ist tot. Vilim Vasata, Mitbegründer von Team und damit des hiesigen Ablegers von BBDO, ist am 8. Juli gestorben. Das geht aus einer Traueranzeige hervor, die seine Angehörigen für "den letzten Samurai der Werbung" in der Samstag-Ausgabe der "FAZ" geschaltet haben.
Der 1930 in Zagreb (Kroatien) geborene Kreative hat die deutsche Werbung in der Nachkriegszeit und mehrere Generationen von Werbern geprägt. Aus der 1956 von ihm zusammmen mit Jürgen Scholz und Günther Gahren gegründeten Agentur Team ging später BBDO Germany hervor. Unter seiner kreativen Führung stieg die Agentur zu einer des bedeutendsten hiesigen Werbeschmieden auf. Sie sorgte mit Kampagnen für Kunden wie Dr. Oetker, Henkel, Audi, FDP, Puschkin und Reemtsma für Aufsehen.

Vasata war zudem Mitbegründer und erster Präsident des Art Directors Club für Deutschland (ADC), der ihn 2014 für sein Lebenswerk ehrte. "Vilim Vasata ist einer der wichtigsten und einflussreichsten Kreativen der Nachkriegsgeschichte. Ein Wegbereiter guten Geschmacks und guter Kommunikation in Deutschland", sagte ADC-Präsident Stephan Vogel anlässlich der Ehrung.

2001 wurde Vasata in die Hall of Fame der deutschen Werbung gewählt. Darüber hinaus war er einer der wenigen Werber aus Deutschland, die international Karriere machten. Er gehörte zum globalen Führungsteam von BBDO Worldwide und war Chairman von BBDO Europe. mam

stats