Webby Awards

Jung von Matt ist drittbeste Agentur

Für die neue BMW.com räumte Jung von Matt unter anderem den Publikumspreis ab
© BMW.com
Für die neue BMW.com räumte Jung von Matt unter anderem den Publikumspreis ab
Nach dem Erdutschsieg beim ADC vor einer Woche zeigt Jung von Matt, dass es auch die internationalen Jurys mit seinen Arbeiten begeistern kann: Bei den Webby Awards in New York ist die Hamburger Agentur mit fünf Trophäen erfolgreichster deutscher Teilnehmer. Zudem räumen Denkwerk und Ogilvy & Mather Germany je einen Webby ab.
Jung von Matt gewinnt drei Webbys für den Edeka-Auftritt "Vielfalt", der bei den internationalen Kreativawards als "The Most German Supermarket" firmiert, sowie zwei für die internationale BMW-Website BMW.com, darunter ein Publikumspreis. Zudem gibt es einen Award für das weltweit erste interaktive synästhetische Augmented-Reality-Konzert von Denkwerk für die Deutsche Synästhesie Gesellschaft sowie für die Anti-Mobbing-Kampagne "Escalating GIFs" von Ogilvy für das European Anti-Bullying Network (EAN).


Mit den Webby Awards, die relevant fürs HORIZONT Kreativranking sind, kürt die International Academy of Digital Arts & Sciences (IADAS) einmal im Jahr das Beste aus dem Internet. Neben prominenten Musikern, Künstlern und Social-Media-Persönlichkeiten spielt auch Werbung eine große Rolle. Als beste Agentur wird BBDO New York ausgezeichnet, das insgesamt acht Webbys für Kunden wie Sandy Hook Promise oder Procter & Gamble gewinnt. Sechs Awards gehen an McCann New York, das vor allem mit der bereits vielfach prämierten Arbeit "Fearless Girl" abräumen konnte. Jung von Matt folgt mit fünf Webby auf Platz drei. Der erstmals vergebene Titel "Media Company of the Year" geht an National Geographic. Die Medienmarke konnte über mehrere Webby-Kategorien hinweg insgesamt 26 Preise absahnen.
In den HORIZONT Kreativradar fließen nicht nur die deutschen Webby-Gewinner, sondern auch alle für Awards nominierten Cases ein. Insgesamt deutsche 25 Agenturen haben es auf die Shortlist geschafft, darunter neben den Preisträgern unter anderem BBDO, Cheil, Demodern, Grabarz & Partner, Heimat, Kolle Rebbe, McCann und Serviceplan. Die am meisten nominierten deutschen Agenturen sind Jung von Matt (16 Shortlistplätze), Grabarz & Partner (8) und Denkwerk (5).

Bis die Gewinner ihre Preise in den Händen halten, dauert es allerdings noch ein paar Wochen: Die Webbys werden bei eine Awardzeremonie am 15. Mai in New York vergeben. Moderiert wird die Preisverleihung von Comedienne Amber Ruffin. tt

stats