Spotlight Festival 2018

Fachjury versus Publikum: Alle lieben die #Vielfalt-Kampagne von Edeka

Mit Botschaften wie diesen setzte Edeka ein Zeichen für Vielfalt
© Edeka
Mit Botschaften wie diesen setzte Edeka ein Zeichen für Vielfalt
Es ist jedes Jahr ein spannendes Experiment, das in dieser Form nur das Spotlight Festival in Stuttgart bietet: Kinobesucher und Fachjury entscheiden parallel über die eingereichten Arbeiten und stimmen über Gold, Silber und Bronze ab.

Dieses Jahr gab es die größte Übereinstimmung in der Kategorie Web & Mobile. Beide Jurys waren der Meinung, dass die Edeka-Aktion "Der deutscheste Supermarkt", auch bekannt als "#Vielfalt"-Kampagne Gold verdient - und dass, obwohl es sich hier genau genommen gar nicht um einen Werbefilm handelt, sondern um die Dokumentation eines PR-Stunts.

Weitere Filme, die sowohl beim Publikum als auch bei der Fachjury mit Edelmetall belohnt wurden sind "Osterüberraschung" für Netto und "High Voltage" für EnBW. Beide Filme stammen genau wie "Der deutscheste Supermarkt" von Jung von Matt. Außerdem begeisterten sich sowohl Publikum als auch Fachjury für den Tele-5-Trailer zum "Piranha Triple" des Fernsehsenders.


Spotlight Festival 2018: Alle Gewinner

AgenturKunde / ArbeitAuszeichnung
Grabarz & PartnerVolkswagen „Kinderträume“Fachjury Gold
Jung von MattNetto „Die Osterrüberaschung“Fachjury Gold
Jung von MattEdeka „Der deutscheste SupermarktFachjury & Publikum Gold (2x)
Jung von MattEnBW „High Voltage“Publikum Gold
La RedARD / tagesschau.de „Sag’s mir ins GesichtFachjury Gold
Ogilvy DeutschlandAmnesty International „Ausschalten“Publikum Gold
Tele 5Tele 5 „Piranha Triple“Publikum Gold
BBDOSmart „Emission Cam“Publikum Silber
HeimatFreie Demokraten „Dark Diaries“Fachjury Silber (3x)
Jung von MattNetto „Die Osterrüberaschung“Publikum Silber
Jung von MattMini „The Faith of a Few“Fachjury Silber (2x)
Jung von MattEdeka „Weihnachten 2117“Fachjury Silber
Kolle RebbeNetflix „Startrek Discovery“Publikum Silber
Ogilvy DeutschlandCoca-Cola „Snapskate“Fachjury Silber
Tele 5Tele 5 „Piranha Triple“Fachjury Silber
ThjnkIkea „Opa“Publikum Silber
DojoConrad Electronic „Ehrlichster Werbespot der Welt“Publikum Bronze
Grabarz & PartnerVolkswagen „Kinderträume“Fachjury Bronze
Jung von MattEnBW „High Voltage“Fachjury Bronze
Jung von MattEdeka „Weihnachten 2117“Fachjury Bronze
Jung von MattBerliner Verkehrsbetriebe „Ohne Uns“Fachjury Bronze
Jung von MattNetto „Die Osterrüberaschung“Fachjury Bronze
Kolle RebbeNetflix „Narcos Man Hunt“Publikum Bronze
Ogilvy DeutschlandCoca-Cola „Snapskate“Fachjury Bronze
Ogilvy DeutschlandEuropean Anti Bullying Network „Escalating GIFs“Fachjury Bronze (2x)
Ogilvy DeutschlandCoca-Cola „A bottle love story“Publikum Bronze
Philipp und KeuntjeAstra „Sauggeil“Fachjury Bronze
Seven One Ad FactoryCircus Halligalli „Live Commercials“Publikum Bronze
Tele 5Tele 5 „Rockin’ Royality ID“Fachjury Bronze
Quelle: dfv
Insgesamt hat die Fachjury 4x Gold, 8x Silber und 10x Bronze verliehen. Vom Publikum gab es je 4x Gold, Silber und Bronze. Die meisten Preise gehen wieder einmal auf das Konto von Jung von Matt. Die Agentur holte 12 Trophäen, verteilt auf je 4x Gold, Silber und Bronze.

Neben den Spotlight Professionals gibt es den Nachwuchswettbewerb Spotlight Students. Hier dürfen sich folgende Studenten über Gold freuen: Lars Timmermann von der Filmakademie Baden-Württemberg für den Black-Stallion-Spot "Dark Taste" (Gold von der Fachjury und dem Publikum), Zornitsa Dimitrova von der Filmakademie Baden-Württemberg für den Bosch-Spot "Neuanfang" (Gold vom Publikum) sowie Leon Hellmann, Max Traub und Fabian Carl von der Hochschule für Fernsehen und Film München für die Spotserie "Real News", die auf den Klimawandel aufmerksam macht (Gold von der Fachjury). Weitere Informationen zu den ausgezeichneten Studenten gibt es hier.




Das 21. Spotlight Festival fand vergangene Woche in Stuttgart statt. Ähnlich wie die Veranstalter der Klappe registrierten auch die Spotlight-Macher einen Einsenderekord. Rund 300 Beiträge waren dieses Jahr im Rennen. Bei der Verleihung am Freitagabend im Stuttgarter Hospitalhof wählten die Gäste per elektronischem Stimmgerät die Gold-, Silber- und Bronzegewinner und konnten ihre Entscheidung dann direkt mit dem Votum der Werbe-Profis vergleichen. Die Zuschauer bei der Award Gala mussten allerdings keine 300 Werbespots ansehen, sondern lediglich die Shortlist, die einige Tage zuvor bei drei großen Publikumsabstimmungen im Stuttgarter Innenstadtkino ermittelt wurde. bu

stats