Sinner Schrader

Matthias Lauten ergänzt die Führung des Frankfurter Büros

Matthias Lauten wechselt von GGH Mullen Lowe zu Sinner Schrader
© Sinner Schrader
Matthias Lauten wechselt von GGH Mullen Lowe zu Sinner Schrader
Die Agentur Sinner Schrader ergänzt die Führung ihres Frankfurter Büros. Als Verantwortlicher für die digitale Produktentwicklung und das interne Studio-Management steigt Matthias Lauten bei der Accenture-Tochter ein. Er unterstützt die beiden bisherigen Standortchefs Annette Rust und Chris Rowe.
Lauten ist bei Sinner Schrader kein Unbekannter. Vor zwölf Jahren begann er dort während des dualen Studiums an der Wirtschaftsakademie Hamburg seine berufliche Laufbahn. Später arbeitete er für Agenturen wie Jung von Matt und Razorfish. Zuletzt stand er in Diensten von GGH Mullen Lowe, wo er den Frankfurter Standort leitete. Bei Sinner Schrader berichtet er an Lars Finke, Geschäftsführer Product & Client Management.



"Mit Matthias begrüßen wir einen alten Weggefährten zurück. Mit ihm stärken wir unsere Standortstrategie durch seine mehrjährige Expertise in der Beratung und im Aufbau integrierter Produktteams", sagt Finke. Zudem erhofft er sich Impulse von Lauten für den Bereich Automotive. Bei seinem vorherigen Arbeitgeber hat er sich unter anderem um den Kunden Seat gekümmert. Die VW-Tochter arbeitet seit dem vorigen Jahr allerdings international mit der DDB-Schwester C14torce zusammen. mam
stats