Serviceplan

Sven Küster führt Plan.Net in Berlin

Plan.Net-Manager Klaus Schwab (l.) holt Sven Küster als Standortchef für Plan.Net Berlin
© Serviceplan
Plan.Net-Manager Klaus Schwab (l.) holt Sven Küster als Standortchef für Plan.Net Berlin
Themenseiten zu diesem Artikel:
Seit Frühsommer 2017 ist die Serviceplan-Gruppe auch in Berlin mit ihrer Digitalmarke Plan.Net präsent. Bislang wurde der Ableger von den Verantwortlichen am Stammsitz in München mitgesteuert. Jetzt bekommt die Agentur einen eigenen Geschäftsführer – und der ist kein Unbekannter.
An der Spitze von Plan.Net Berlin steht ab sofort Sven Küster. Er war bis Mitte vorigen Jahres Co-Chef der Syzygy-Tochter Hi-Res, die nach dem Verlust des Plattform-Etats von BMW ihr Hauptstadtbüro schließen musste. Bei seinem neuen Arbeitgeber soll der 47-Jährige den Bereich Brand Interaction ausbauen und das Wachstum vorantreiben. Ziel ist es, im 2. Quartal erste eigene Kunden zu gewinnen und das Team auszubauen. "Nach der Etablierung von Plan.Net UX in Hamburg und der Eröffnung des Plan.Net Innovation Studios in München treiben wir den Ausbau unseres Angebots weiter voran", sagt Plan.Net-Manager Klaus Schwab.


Mit ihrem neuen Ableger will die Agentur zugleich eine "Anlaufstelle für kreative und strategische Digitaltalente" in der Hauptstadt werden, heißt es in der offiziellen Mitteilung. Bevor Küster 2012 bei Hi-Res einstieg, war er Geschäftsführer bei der Digitalagentur Razorfish. Dort betreute er unter anderem den Kunden Audi. Standortchef der Serviceplan-Gruppe in Berlin ist Benedikt Göttert. Er verantwortet den Auf- und Ausbau des dortigen Hauses der Kommunikation. In diesem Modell sitzen die Serviceplan-Ableger für Kreation, Media und Digitales unter einem Dach. mam
stats