Serviceplan

Kathrin Guethoff wird erste Frau im Creative Board

Kathrin Guethoff verstärkt das Creative Board von Serviceplan
Serviceplan
Kathrin Guethoff verstärkt das Creative Board von Serviceplan
Zwei Jahre ist es her, dass Serviceplan-Kreativchef Alexander Schill ein Creative Board ins Leben rief, das sich frei von Managementaufgaben und Budgetverantwortung um disziplin- und länderübergreifende Mandate kümmert. Jetzt vermeldet die Agenturgruppe ein neues Mitglied: Kathrin Guethoff, Global Executive Creative Director bei Serviceplan, soll ihre kreative Exzellenz und internationale Erfahrung ins Board einbringen.
Die Kreative war zuletzt viereinhalb Jahre lang Chief Creative Officer von Serviceplan in China und bringt insgesamt 19 Jahre Branchenerfahrung in Europa und Asien ins Creative Board ein. Guethoff gewann in ihrer Karriere zahlreiche Kreativpreise, darunter bei den Cannes Lions, dem ROI Festival, dem Spikes Asia Pacific, den Epica Awards und den New York Festivals. Mit ihr besteht das Creative Board damit wieder aus fünf Mitgliedern. Neben Guethoff gehören der Einheit Wolf-Eike Galle, Peter Gocht, Michael Wilk und Maximilian Schöngen an. Gründungsmitglied Friedrich von Zitzewitz, mittlerweile Kreativgeschäftsführer und Partner bei Johannsen und Kersting, und Jason Romeyko, der im Sommer 2017 zum Worldwide Executive Creative Director bei Serviceplan aufstieg, sind nicht mehr an Bord.

Kathrin Guethoff freut sich darauf, als Mitglied des Creative Board künftig aus China heraus für die verschiedenen Serviceplan-Agenturen weltweit zu arbeiten: "In Zeiten der Globalisierung halte ich es für noch wichtiger, über den Tellerrand hinauszuschauen und die Perspektiven, Einsichten und Entwicklungen verschiedener Kulturen sowie die Inspirationen, die sich daraus ergeben, zu sehen und in unsere tägliche Arbeit einfließen zu lassen", so Guethoff.

"Mit ihrer globalen Denkweise, ihrem Know-how und ihrem Gespür für gute Kreation ist Kathrin ein enormer Gewinn für das Creative Board. Ich freue mich sehr, dass sie jetzt dabei ist", sagt Global CCO Alexander Schill.

Nachdem Guethoff ihre Laufbahn bei Agenturen in München und Wien gestartet hatte, führte sie ihre Karriere 2005 als Executive Creative Director nach Peking zu BBDO Interone China, wo sie seither lebt und arbeitet. In dieser Position verantwortete sie den Aufbau und die Weiterentwicklung der Agentur. In den vergangenen viereinhalb Jahren war Guethoff als Chief Creative Officer von Serviceplan China tätig und unterstützte in ihrer Funktion auch die Standorte Russland und Südostasien. Als Automotive-Expertin arbeitete die Kreative für Marken wie BMW, VW und Porsche sowie für WMF, Ikea, Bosch, Canon, Henkel, Hilton, Intel, Nestlé, SAP, DHL, Smart und McDonald's. Ihre Arbeiten waren in mehr als 30 Märkten zu sehen. tt

stats