"Schwitz es raus"

Jetzt drehen Hornbach und Heimat völlig am Rad

So bekloppt hat Hornbach wohl noch nie in seiner Frühjahrskampagne geworben
© Heimat
So bekloppt hat Hornbach wohl noch nie in seiner Frühjahrskampagne geworben
Schräg, schräger, Hornbach: Die Baumarktkette steht gemeinsam mit ihrer langjährigen Stammagentur Heimat wie kaum eine andere Handelsmarke für Werbung, die abseits des Mainstreams kreative Maßstäbe setzt. Mit der neuen Frühjahrskampagne treibt das Duo die Skurrilitätsskala noch mal weiter nach oben.
Mit dem neuen Auftritt will Hornbach die heilsame Wirkung schwerer körperlicher Arbeit in Haus und Garten demonstrieren - und tut das zusammen mit Heimat auf denkbar bizarre Weise: Der 70-sekündige Hauptspot zeigt eine Gruppe sogenannter "Rubber Cowboys", die in einer ungewöhnlichen Fabrik nach und nach alles entsorgen, was einem Mann im Alltag Stress bereitet: die Auseinandersetzung mit dem nörgelnden Chef, den pubertierenden Sohnemann und ständig piepende Handys, die als Metapher für den übermäßigen Medienkonsum im Zeitalter der sozialen Netzwerke verstanden werden sollen. Das wahnwitzige Treiben, das den Zuschauer an den Rand der visuellen Überforderung bringt, wird erst am Ende aufgelöst, als all die Probleme in Form eines Schweißtropfens in die reale Welt des Protagonisten gelangen, der gerade mit schweren Steinen eine Treppe im Garten baut. Die simple Botschaft von Hornbach dazu: "Schwitz es raus."
Anzeigenmotive ergänzen die Bewegtbildmaßnahmen der Hornbach-Fürhjahrskampagne
© Heimat
Anzeigenmotive ergänzen die Bewegtbildmaßnahmen der Hornbach-Fürhjahrskampagne
"Die Kampagne ist eine Hornbach-typische Einladung, im aufkommenden Frühling draußen im Garten körperlich und gestaltend aktiv zu werden", sagt Thomas Schnaitmann, Leiter Marketing Deutschland und Marketingkommunikation international bei Hornbach. "Jeder, der einmal einen Gartenteich ausgehoben, ein Beet angelegt oder eine Terrasse gebaut hat, weiß, dass ein schweißtreibendes Projekt das perfekte Ausgleichsprogramm zum Alltagsstress ist."


Mit dem Film wollen Kunde und Agentur laut eigenem Bekunden bis kurz vor Schluss den Eindruck erwecken, dass es sich um vieles, aber nicht um einen Werbespot handelt. "Wir haben schnell gemerkt, welch ungemeines Potenzial hinter den zusammen mit Regisseur Andreas Nilsson und Production Designer Peter Grant entwickelten 'Rubber Cowboys' steckt", so Heimat-Kreativchef Guido Heffels. "Wir haben uns darum gleich in die Stoffentwicklung für ein eigenes 'Rubber-Cowboy-Format' gestürzt und schauen einmal, was daraus noch erwächst."
Der Auftritt steht unter dem Motto "Schwitz es raus"
© Heimat
Der Auftritt steht unter dem Motto "Schwitz es raus"
Die integrierte Kampagne ist im TV, Online, in Social Media, in klassischen und digitalen Out-of-Home-Medien, im Radio sowie am PoS zu sehen. Online startet der Auftritt an diesem Wochenende, der TV-Spot geht am 23. März on Air. Ausgerollt wird die Kampagne in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg, Schweden, Tschechien, der Slowakei und Rumänien. Produziert wurde der Film von Czar in Berlin. tt
stats